Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Nebel

Navigation:
Motorrad rutscht gegen Auto

Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 4. Oktober Motorrad rutscht gegen Auto

Bei einem Unfall an der Kreuzung der B96 mit der B96a in Mahlow ist am Montagabend die 57-jährige Sozia eines Motorradfahrers schwer verletzt worden. Er hatte zu spät bemerkt, dass vor ihm ein Auto an der Ampel anhielt und war bei dem Versuch, ebenfalls zu bremsen, weggerutscht und gegen ein auf der Linksabbiegerspur haltendes Auto geprallt.

Voriger Artikel
Am Stauende kracht es gleich zweimal
Nächster Artikel
Frau wirft mit Messer


Quelle: dpa

Mahlow: Motorrad rutscht gegen Auto.  

Eine 57-jährige Frau ist bei einem Motorradunfall am Montagabend an der Kreuzung der B96 mit der B96a/L76 in Mahlow schwer verletzt worden. Sie saß als Beifahrerin auf einer Harley Davidson, deren ebenfalls 57-jähriger Fahrer an der Kreuzung zu spät erkannt hatte, dass vor ihm ein Pkw an der von Grün auf Gelb umschaltenden Ampel angehalten hatte. Beim Versuch abzubremsen rutschte das Motorrad weg und prallte gegen einen weiteren Pkw, der bei Rot auf der Linksabbiegerspur angehalten hatte. Der Motorradfahrer erlitt Hautabschürfungen am Arm, seine Mitfahrerin wurde von Rettungskräften mit Verdacht auf einen Beinbruch in ein Berliner Krankenhaus gebracht. Der entstandene Schaden beträgt 5500 Euro.

+++

Ludwigsfelde: Motorradfahrer gestürzt

Ein 26-jähriger Motorradfahrer aus Berlin hat am Montag gegen 14 Uhr beim Durchfahren einer Kurve auf der Parkallee in Ludwigsfelde die Kontrolle über seine Honda verloren. Das Motorrad rutsche über die Gegenfahrbahn in den Straßengraben. Der entstandene Schaden beträgt 11 000 Euro.

+++

Horstfelde: Betrunkener grapscht Frau an und schlägt deren Begleiter

Ein alkoholisierter 21-jähriger Mann soll eine Frau während einer Oktoberfestveranstaltung am frühen Montagmorgen in Horstfelde unflätig berührt haben. Als der Begleiter der Frau den 21-Jährigen von weiteren Belästigungen abhalten wollte, soll der 21-Jährige ihm ein Bierglas über den Kopf geschlagen haben. Der Mann erlitt eine Platzwunde und kam ins Krankenhaus. Umherfliegende Scherben verursachten bei einem weiteren Gast des Festes einen Kratzer im Gesicht. Dieser benötigte aber keine ärztliche Versorgung. Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung und Beleidigung gegen den 21-jährigen Verdächtigen.

+++

Schöna-Kolpien: Pkw kommt von der Fahrbahn ab

Ein polnischer Pkw ist am Dienstagmorgen gegen 6.15 Uhr auf dem Weg zwischen Schwebendorf und Schöna-Kolpien aus bisher ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen. Das Auto streifte mehrere Kiefernbäume, der Fahrer blieb aber unverletzt. Das Fahrzeug war mit einem Blechschaden in Höhe von 2000 Euro nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Unfallverursacher wurde verwarnt.

+++


Waldstadt: Einbruch in Supermarkt

Zwischen Montag, 10 Uhr, und Dienstag, 5 Uhr, sind unbekannte Täter in einen Supermarkt in Waldstadt eingestiegen. Ein Lieferfahrer bemerkte eine eingeschlagene Scheibe, als er am Morgen dorthin kam und rief die Polizei. Die genaue Schadenshöhe wird derzeit noch ermittelt.

+++

Großbeeren: Kollision beim Einparken

In der Märkischen Allee in Großbeeren ist am Dienstagmorgen gegen 9 Uhr ein Potsdamer Pkw-Fahrer mit seinem Wagen gegen ein Auto mit Berliner Kennzeichen gestoßen. Beide Fahrzeuge blieben fahrbereit, es kam zum Schaden in Höhe von etwa 500 Euro.

+++

Jüterbog: Lkw kollidiert mit Reh

Ein Lkw aus dem Landkreis Pinneberg ist am Dienstagmorgen gegen 5.30 Uhr auf der B101 bei Jüterbog mit einem plötzlich aus dem Wald kommenden Reh zusammengestoßen. Trotz Vollbremsung war die Kollision nicht zu verhindern. Das Tier überlebte den Zusammenprall nicht und verendete am Unfallort. Der zuständige Jagdpächter wurde informiert. Zu einem Schaden am Fahrzeug kam es nicht.

+++

Rangsdorf: Einbruch im Südring-Center

Unbekannte sind in der Nacht von Montag zu Dienstag in ein Geschäft im Südring-Center in Rangsdorf eingebrochen. Dazu hebelten sie die Eingangstür auf. Die Polizei wurde gegen 0.20 Uhr von dem Einbruch informiert. Die Höhe des Schadens steht noch nicht fest.

+++

Luckenwalde: Diesel abgezapft

Unbekannte Diebe haben am Wochenende aus einem Lkw, der auf einem Betriebshof an der Frankenfelder Chaussee in Luckenwalde abgestellten war, rund 100 Liter Diesel abgezapft. An einem weiteren auf dem Betriebshof abgestellten Lkw scheiterten sie jedoch. Der Schaden wird mit etwa 400 Euro angegeben. Die Polizei sicherte Spuren.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
7d5bda00-b7a2-11e6-9964-b73bb7b57694
Die Meister des bösen Wortes

Die Satire erlebt aktuell einen Siegeszug. Intelligente Satire knöpft sich neben „denen da oben“ auch den kleinen Mann vor und die Ressentiments der Masse. Viele Menschen wenden sich in der „neuen Welt“ den Satirikern zu – und die haben mehr Einfluss denn je. Das sind die Meister des bösen Wortes.

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?