Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Motorraddieb auf frischer Tat ertappt

Mahlow Motorraddieb auf frischer Tat ertappt

Die Polizei hat in der Nacht zu Montag einen Motorraddieb auf frischer Tat ertappt. Ein Anwohner hatte gesehen, wie mehrere Männer ein Motorrad in Mahlow in einen Kleintransporter verluden. Die Polizei stoppte den Transporter in Dahlewitz, allerdings saß nur noch ein Mann darin. Er wurde verhaftet.

Voriger Artikel
Schwerbewaffnete Drogendealer aufgeflogen
Nächster Artikel
Drei Verletzte bei Frontalzusammenstoß


Quelle: Symbolbild

Mahlow. Dank eines aufmerksamen Anwohners hat die Polizei in der Nacht zu Montag einen Motorraddieb auf frischer Tat ertappen können. Der Anwohner des Leonard-Bernstein-Rings in Mahlow hatte gegen 2 Uhr beobachtet, wie mehrere Männer ein Motorrad in einen Kleintransporter luden und damit davonfuhren. Er alarmierte die Polizei, die nur wenige Minuten später den weißrussischen Kleintransporter in der Ernst-Thälmann-Straße in Dahlewitz stoppen konnte. Im laderaum fanden die Beamten das im Leonard-Bernstein-Ring entwendete Motorrad, eine BMW R 1200 GS, Wert etwa 11 000 Euro. Als der Transporter anhielt, war allerdings nur noch der Fahrer, ein 28-jähriger Weißrusse, im Fahrzeug. er wurde vorläufig festgenommen. Seine Komplizen hatten offenbar in der Zwischenzeit das Weite gesucht. Der Mann wurde ins Polizeigewahrsam in Luckenwalde gebracht und dort am Montag befragt. Die Staatsanwaltschaft ordnete ein beschleunigtes Verfahren an, der Täter soll noch am Dienstag einem Richter am Zossener Amtsgericht vorgeführt werden. Der Motorradbesitzer hatte den Diebstahl in der Nacht noch gar nicht bemerkt, er schlief. Sein Motorrad hatte er auf der Straße abgestellt.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
0a419eb4-9bff-11e7-8dc4-ecc94511d67c
Uraufführung des Zeitzeugendokuments „Alles um zu überleben – Reinhard Wolff“ in der Gedenkstätte Sachsenhausen

Ein Jahr lang arbeiteten Abiturienten des Georg-Mendheim-Oberstufenzentrums aus Oranienburg in ihrem Seminarkurs an einem Dokumentarfilm über Reinhard Wolff, der am 16. September 2017 (Sonnabend) in der Gedenkstätte Sachsenhausen uraufgeführt wurde. Der heute 87-jährige Wolff wurde 1945 mit 16 Jahren im sowjetischen Speziallager Sachsenhausen inhaftiert, in dem er bis zu seiner Freilassung 1948 unter katastrophalen Haftbedingungen ums nackte Überleben kämpfte.

Was ist Ihr Sommerhit?