Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Motorradfahrer bei Sturz schwer verletzt

Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 22. Juni Motorradfahrer bei Sturz schwer verletzt

Luckenwalde: Auto stößt mit Moped zusammen +++ Groß Schulzendorf: Einbrecher werfen Scheibe ein +++ Baruth: Zusammenstoß mit Wildschwein +++ Woltersdorf: Pkw schleudert in die Leitplanke +++ Klein Schulzendorf: Kollision mit Reh +++ Ludwigsfelde: Unfall beim Abbiegen +++ Ludwigsfelde: Unfall beim Abbiegen +++ Ludwigsfelde: Radfahrer auf der B101

Voriger Artikel
Keine Versicherung, aber Drogen
Nächster Artikel
Berliner Stadtring: Stauchaos nach Unfall



Quelle: dpa

Ludwigsfelde: Motorradfahrer bei Sturz schwer verletzt.  

Am Sonntagabend gegen 18.45 Uhr ist auf der B101 in Ludwigsfelde in Höhe Brandenburgpark ein 24-jähriger Motorradfahrer bei einem Sturz schwer verletzt worden. Er war bei dem Unfall gegen die Leitplanke geprallt. Der Mann musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Berliner Klinik geflogen werden. Der an seiner Yamaha und an der Leitplanke entstandene Schaden beläuft sich auf etwa 2000 Euro.

+++

Luckenwalde: Auto stößt mit Moped zusammen

Beim Abbiegen von einer Tankstelle auf die Schützenstraße in Luckenwalde ist eine 23-jährige Mitsubishifahrerin am Montag gegen 11 Uhr mit einer 17-jährigen Mopedfahrerin zusammengestoßen. Die Mopedfahrerin stürzte und zog sich schwere Beinverletzungen zu. Rettungskräfte brachten sie mit Verdacht auf eine Oberschenkelfraktur ins Krankenhaus. Der entstandene Schaden beträgt etwa 5000 Euro.

+++

Groß Schulzendorf: Einbrecher werfen Scheibe ein

Unbekannte haben am Freitag zwischen 8 und 9 Uhr die Terrassentür eines Einfamilienhauses in Groß Schulzendorf mit einem Stein eingeworfen. Anschließend kletterten sie ins Innere und durchsuchten alle Räume. Der Hausbesitzer war während des Einbruchs nicht zu Hause.

+++

Baruth: Zusammenstoß mit Wildschwein

Auf der B96 zwischen Baruth und Klasdorf kam es am Montag um 6.45 Uhr zu einem Zusammenstoß zwischen einem Skoda und einem Wildschwein. Das Tier kam nach Angaben des Fahrers plötzlich aus dem angrenzenden Wald, er konnte nicht mehr bremsen. Am Pkw entstand Schaden, er blieb jedoch fahrbereit. Das Tier überlebte den Zusammenprall nicht. Ein Jagdpächter wurde informiert.

+++

Woltersdorf: Pkw schleudert in die Leitplanke

Am Montag gegen 5.30 Uhr wurde die Polizei zu einem Verkehrsunfall nach Woltersdorf gerufen. Ein Auto aus dem Landkreis Teltow-Fläming war auf der B101 mit zu hoher Geschwindigkeit ins Schleudern geraten und gegen die Leitplanke gefahren, die auf 20 Meter beschädigt wurde. Am Fahrzeug, das abgeschleppt werden musste, entstand ein Schaden von 5000 Euro.

+++

Klein Schulzendorf: Kollision mit Reh

Am Sonntagabend gegen 22.45 Uhr ist ein Auto auf der Landstraße zwischen Klein Schulzendorf und Christinendorf mit einem Reh zusammengestoßen, das plötzlich aus dem Dickicht auf die Straße lief. Der Fahrer konnte seinen Pkw noch abbremsen, einen Kollision dennoch nicht verhindern. Am Pkw entstand Schaden, er blieb jedoch fahrbereit. Das Tier überlebte den Zusammenprall nicht.

+++

Ludwigsfelde: Unfall beim Abbiegen

In der Straße Am Bahnhof in Ludwigsfelde sind am Sonntag gegen 14 Uhr in Höhe des Kreisverkehrs zwei Autos zusammengestoßen. An beiden Fahrzeugen entstand Schaden, Personen wurden nicht verletzt.

+++

Ludwigsfelde: Radfahrer auf der B101

Ein 26-jähriger Radfahrer hat am Montag gegen 10 Uhr von der Polizei auf der autobahnähnlich ausgebauten B101 zwischen Ludwigsfelde und Großbeeren den Verkehr behindert. Die herbeigerufenen Polizisten geleiteten ihn von der Kraftverkehrsstraße herunter und sprachen eine Verwarnung aus.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
7d5bda00-b7a2-11e6-9964-b73bb7b57694
Die Meister des bösen Wortes

Die Satire erlebt aktuell einen Siegeszug. Intelligente Satire knöpft sich neben „denen da oben“ auch den kleinen Mann vor und die Ressentiments der Masse. Viele Menschen wenden sich in der „neuen Welt“ den Satirikern zu – und die haben mehr Einfluss denn je. Das sind die Meister des bösen Wortes.

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?