Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Motorradfahrer bei Unfall verletzt

Dahme-Spreewald: Polizeibericht vom 14. August Motorradfahrer bei Unfall verletzt

Ein 41 Jahre alter Motorradfahrer wurde am Donnerstagnachmittag bei einem Unfall zwischen Zeesen und Bestensee verletzt. Eine Autofahrerin hatte den Krad-Fahrer übersehen und ihm in der Folge die Vorfahrt genommen, wodurch es wiederum zum Zusammenstoß kam. Rettungskräfte brachten den Mann zur Behandlung ins Krankenhaus.

Voriger Artikel
Großer Schaden durch Sprayer
Nächster Artikel
Sechs Menschen sterben bei Crash auf A10



Quelle: dpa

Bestensee: Motorradfahrer verletzt.  

Eine Ford-Fahrerin übersah am Donnerstag gegen 15.45 Uhr auf der B 179 zwischen Zeesen und Bestensee einen Motorradfahrer, wodurch es zum Unfall kam. Der 41-jährige Honda-Motorradfahrer erlitt bei der Kollision und dem nachfolgenden Sturz Verletzungen. Rettungskräfte brachten ihn ins Krankenhaus, wo er ambulant behandelt wurde. Trotz eines geschätzten Schadens von etwa 3000 Euro blieben beide Fahrzeuge fahrbereit.

+++

Lübben: Drei Verletzte bei Unfall

Ein Seat-Fahrer fuhr am Donnerstagmittag mit seinem Wagen auf einen Audi auf. Der Unfall ereignete sich vor dem Radensdorfer Friedhof an der Hauptstraße. Sowohl der 76-jährige Seat-Fahrer und seine 75-jährige Beifahrerin als auch der 36-jährige Fahrer des gerammten Audi erlitten Verletzungen, die im Krankenhaus versorgt werden mussten. Der Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf 5000 Euro.

+++

Krummensee: Lkw-Fahrer begeht Unfalllflucht

Ein Lkw-Fahrer hat am Donnerstag gegen 15.30 Uhr im Schenkendorfer Ortsteil Krummensee Am Weinberg einen geparkten VW Golf gerammt. Der Fahrer hat den Unfall jedoch nicht der Polizei angezeigt, sondern ist einfach weggefahren. Die Polizei ermittelt jetzt wegen des Vorwurfs der Unfallflucht. Es entstand ein Schaden von 6000 Euro.

+++

Mittenwalde: Feuer in Bungalow

In der Küche eines Bungalows in Töpchin brach am Donnerstag gegen 18.45 Uhr ein Brand aus. Ursache war vermutlich ein Defekt an einem Elektrogerät. Die Feuerwehr war im Einsatz und löschte die Flammen. Zur Höhe des Schadens gibt es noch keine Angaben. Verletzt wurde niemand.

+++

Niederlehme: Tresor gestohlen

Unbekannte sind in der Nacht zu Freitag in Firmenräume in der Karl-Marx-Straße in Niederlehme eingebrochen. Die Täter brachen eine Bürotür auf und entwendeten einen Tresor. Zum Inhalt des Stahlschrankes gibt es noch keine Informationen. Kriminaltechniker waren im Einsatz und sicherten zahlreiche Spuren.

+++

Wildau: Unbekannte zerkratzen Auto

Bislang unbekannte Täter haben in der Nacht zu Freitag einen Audi beschädigt, der in der Wildauer Fichtestraße abgestellt war. Der Lack des Fahrzeugs wurde rundum zerkratzt. Nach ersten Erkenntnissen ist von einem Schaden von mindestens 5000 Euro auszugehen. Die Kriminalpolizei ermittelt.

+++

Waltersdorf: Mit Drogen erwischt

Im Zuge einer Verkehrskontrolle in der Waltersdorfer Chaussee bemerkten Polizeibeamte am Donnerstag gegen 16.45 Uhr in einem Fahrzeug Cannabisgeruch. Ein vor Ort durchgeführter Drogentest schlug positiv auf Cannabis an. Dem 25-jährigen Fahrer wurde durch einen Arzt in der Polizeiinspektion Blut entnommen. Bei einer Durchsuchung des Autos fanden die Polizisten weitere Drogen. Der junge Mann muss sich nun wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und des Fahrens unter Drogeneinfluss verantworten.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
3fbb03da-b232-11e6-a3c2-f8d8aa9dceb0
Die sechs Angeklagten im Prozess gegen Nauener Neonazi-Gruppe

Seit dem 24. November 2016 müssen sich vor dem Potsdamer Landgericht sechs Männer verantworten, denen vorgeworfen wird, Teil einer kriminellen Vereinigung gewesen zu sein und mehrere ausländerfeindliche Straftaten begangen zu haben. Drei der Männer sitzen in Untersuchungshaft. Als Kopf der Gruppe gilt NPD-Politiker Maik Schneider.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?