Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Motorradfahrer fährt auf Radlader auf

Teltow-Fläming: Polizeibericht 12. August Motorradfahrer fährt auf Radlader auf

Am Dienstag gegen 17.15 Uhr ist auf der Landstraße zwischen Jänickendorf und Holbeck ein Motorradfahrer auf einen Radlader aufgefahren. Dabei wurde der 16-Jährige schwer verletzt. Der Radlader hatte halten müssen, um einen Lkw vorbeizulassen. Hinter ihm hielt ein Auto, der Motorradfahrer zog an dem Auto vorbei und prallte gegen das Heck des Radladers.

Voriger Artikel
Drei Hektar Feld geraten in Brand
Nächster Artikel
Razzia bei Sprayern in Brieselang

Das beschädigte KTM-Motorrad des Unfallfahrers

Quelle: Elinor Wenke

Jänickendorf: Motorradfahrer fährt auf Radlader auf.  

Auf der Landstraße zwischen Jänickendorf und Holbeck ist am Dienstag gegen 17.15 Uhr ein Motorradfahrer auf einen größeren Radlader aufgefahren und dabei schwer verletzt worden. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei hatte der Fahrer des Radladers am Ausgang einer Rechtskurve rechts ranfahren und anhalten müssen, da ihm ein Lkw entgegenkam und diese beiden Fahrzeuge aufgrund ihrer Breite nicht aneinander vorbeifahren konnten. Hinter dem Radlader fuhr ein Pkw, dessen Fahrer ebenfalls abbremste. In diesem Moment zog der 16-jährige Fahrer eines KTM 125-Kubikzentimeter-Motorrades aus Blankenfelde-Mahlow an dem Pkw vorbei und prallte in das Heck des Radladers. Dort verkeilte sich der Motorradfahrer und wurde noch etwa 60 Meter von der anfahrenden Maschine mitgeschleift. Deren Fahrer (19) hatte von dem Aufprall zunächst gar nichts mitbekommen und war erst durch Zeugen auf den Unfall aufmerksam gemacht worden. Der Motorradfahrer wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 3000 Euro.

+++

Luckenwalde: Gesuchter flüchtet vor der Polizei

Zwei Revierpolizisten und ein Diensthundeführer der Polizeiinspektion Teltow-Fläming wollten am Mittwochmorgen gegen 7.30 Uhr in der Luckenwalder Innenstadt einen Haftbefehl gegen einen 29-jährigen Mann wegen eines Drogendelikts vollstrecken. Als die Beamten zu dem Mann nach Hause kamen, ergriff dieser die Flucht und sprang aus dem Fenster seiner Wohnung im ersten Stock. Danach setzte er seine Flucht über einen Zaun fort. Die Polizisten nahmen die Verfolgung auf und konnten den Mann, der sich bei seiner Flucht eine Knöchelverletzung zugezogen hatte, wenig später im Schönhannchenweg festnehmen. Bei der Durchsuchung wurden im Rucksack des Mannes Cannabisprodukte gefunden. Der 29-Jährige wurde zunächst durch den Rettungsdienst zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht und von dort in die medizinische Abteilung einer Justizvollzugsanstalt überstellt. Neben seiner abzusitzenden Haftstrafe ermittelt die Kriminalpolizei nun wegen des erneuten Besitzes von Drogen gegen den Mann.

+++

Jüterbog: Ladendieb gefasst

Am Dienstagabend gegen 20 Uhr wurde in einem Discounter in Jüterbog ein 13-jähriger Junge beim Ladendiebstahl ertappt. Er hatte versucht, eine Flasche Bier und Süßigkeiten im Wert von etwa 8 Euro zu entwenden. Das bemerkte ein Mitarbeiter der Filiale und hielt ihn fest.

+++

Blönsdorf: Kollision mit Reh

Ein Pkw aus dem Landkreis Potsdam Mittelmark ist am Dienstag gegen 6 Uhr auf der Straße von Dalichow nach Blönsdorf mit einem Reh kollidiert, das über die Straße lief. Dabei wurde der Pkw beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von etwa 1000 Euro. Das Reh überlebte den Zusammenstoß nicht.

+++

Genshagen: Verkehrsunfall mit Sachschaden

Am Dienstagmorgen gegen 6.45 Uhr ist in Genshagen ein Pkw aus dem Kreis Teltow-Fläming auf einen Pkw aus dem Kreis Potsdam-Mittelmark aufgefahren. Es entstand insgesamt Sachschaden von etwa 1000 Euro. Beide Fahrzeuge blieben fahrbereit.

+++


Sperenberg: Discounter-Kunde trinkt Schnapsflasche aus

In einem Discounter in der Trebbiner Straße in Sperenberg wurde am Dienstag gegen 21.15 Uhr ein 25-jähriger Mann beim Ladendiebstahl ertappt. Er hatte im Laden eine Flasche Schnaps getrunken und konnte diese nicht bezahlen. Er wurde von Mitarbeitern der Filiale erwischt und festgehalten.

+++

Thyrow: Farbe in Firmeneingang

Unbekannte Täter haben den Eingangsbereich einer Firma in der Ahornstraße in Thyrow mit weißer Farbe verschmutzt. Die Tatzeit liegt zwischen Montag, 18 Uhr, und Mittwoch 8.40 Uhr. Es entstand Sachschaden von etwa 50 Euro.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
fbf36a00-bc60-11e6-993e-ca28977abb01
Tanzspiel des Tanzteams „Kesse Sohle“ im Stadtklubhaus

Das Tanzteam „Kesse Sohle“ entführt seine Zuschauer in diesem Jahr in die Eiswelt der Schneekönigin. In zauberhaften, lustigen und zuweilen auch schaurigen Szenen wird erzählt, wie die kleine Gerda ihren Bruder Kai sucht, findet und mit Hilfe der tapferen Schneemänner rettet.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?