Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Motorradfahrer gestürzt

Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 17. Juli Motorradfahrer gestürzt

Dahme: Einbruch in Keller +++ Zossen: Ladendieb gefasst +++ Groß Kienitz: Kollision mit Reh +++ Großbeeren: Unfall beim Fahrstreifenwechsel +++ Jüterbog: Unfallverursacher flieht +++ Altes Lager: DRK-Auto gestohlen

Voriger Artikel
Schwarze Kreuze aufgestellt
Nächster Artikel
Radfahrer stirbt bei Unfall


Quelle: dpa

Hennickendorf: Motorradfahrer gestürzt.  

Auf der Straße zwischen Hennickendorf und Ahrensdorf hat ein 46 Jahre alter Motorradfahrer am Donnerstagabend gegen 19.30 Uhr die Kontrolle über seine Maschine verloren und ist gestürzt. Der Motorradfahrer war wegen überhöhter Geschwindigkeit von der Straße abgekommen. Bei dem Sturz zog er sich leichte Verletzungen zu, lehnte aber eine weitere ärztliche Behandlung ab.

+++

Dahme: Einbruch in Keller

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag verschafften sich unbekannte Täter Zutritt zu mehreren Kellern in der Jüterboger Chaussee in Dahme. Entwendet wurden Fahrräder im Wert von 500 Euro.

+++

Zossen: Ladendieb gefasst

In einer Postfiliale in Zossen wurde am Mittwoch gegen 14 Uhr ein 24-jähriger Mann beim Ladendiebstahl ertappt. Er hatte unter anderem versucht, eine Spendenschultüte im Wert von etwa zwei Euro zu entwenden. Er wurde vom Geschäftsführer der Filiale erwischt und festgehalten.

+++

Groß Kienitz: Kollision mit Reh

Auf der L402 zwischen Tollkrug und Groß Kienitz ist ein Pkw aus dem Landkreis Dahme-Spreewald am Freitag gegen 4.15 Uhr mit einem Reh kollidiert, das über die Straße lief. Der Pkw wurde beschädigt, das Reh überlebte den Zusammenstoß nicht. Der Schaden beläuft sich auf circa 2000 Euro.

+++

Großbeeren: Unfall beim Fahrstreifenwechsel

Am Mittwochabend touchierte ein Pkw mit englischem Kennzeichen einen Lkw mit Brandenburgischem Kennzeichen beim Wechseln des Fahrstreifens . Beide Fahrzeuge erlitten Sachschaden. Personen wurden nicht verletzt.

+++

Jüterbog: Unfallverursacher flieht

Auf der Straße zwischen Jüterbog und Bochow touchierte ein Autofahrer am Donnerstagmorgen einen entgegenkommenden Pkw aus dem Landkreis Aachen. Beide Autos wurden beschädigt. Der Schaden beläuft sich auf etwa 200 Euro. Der Unfallverursacher verließ dann mit seinem Wagen den Tatort. Es soll sich um einen älteren Mann handeln, der einen hellen Pkw fährt.

+++

Altes Lager: DRK-Auto gestohlen

Unbekannte Täter haben in der Nacht von Donnerstag auf Freitag zwischen 21.30 Uhr und 6 Uhr einen VW Caddy des DRK gestohlen. Es entstand Sachschaden von etwa 10 000 Euro. Das Kennzeichen des Fahrzeugs ist TF-RK 550. Hinweise können der Polizeiinspektion Teltow-Fläming unter  0 33 71/60 00 gemeldet werden.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
62a20fc8-be18-11e6-993e-ca28977abb01
Einblicke in die Unterwelt

Freitag, 9. Dezember: Es liegt 15 Meter unter der Erde, ist gerade einmal mannshoch und einen Arm breit. Ein unterirdisches Stollensystem in Ludwigsfelde (Teltow-Fläming) galt lange als verschüttet. Vor einiger Zeit ist es wieder entdeckt worden. Nun hat die MAZ exklusive Einblicke in die Unterwelt bekommen.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?