Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° bedeckt

Navigation:
Motorradfahrer schwer verletzt

Ostprignitz-Ruppin: Polizeibericht vom 5. Juni Motorradfahrer schwer verletzt

Zu hohes Tempo war wohl der Grund für einen schweren Unfall, zu dem es am Freitagabend zwischen Rheinsberg und Zechlinerhütte gekommen ist. Ein 55-jähriger Motorradfahrer stürzte in einer Linkskurve, rutschte von der Straße und prallte gegen ein Schild und einen Zaun. Er kam per Rettungshubschrauber in die Ruppiner Kliniken.

Voriger Artikel
Betrunkener Vater flüchtet mit Tochter im Auto
Nächster Artikel
Mann zündet sein Krankenbett an


Quelle: dfr

Rheinsberg: Motorradfahrer schwer verletzt.  

Bei einem Unfall zwischen Rheinsberg und Zechlinerhütte ist am Freitagabend ein 55-jähriger Motorradfahrer schwer verletzt worden. Er war aufgrund zu hohen Tempos beim Durchfahren einer Linkskurve gestürzt, von der Straße gerutscht und gegen ein Bushaltestellenschild und einen Zaun geprallt. Wegen der Schwere seiner Verletzungen wurde der Mann mit einem Rettungshubschrauber in die Ruppiner Kliniken geflogen.

Wittstock: Schwerer Unfall im Kreisverkehr

Schwer verletzt worden ist am Freitagnachmittag eine 73-jährige Autofahrerin in Wittstock. Aufgrund zu hohen Tempos war sie mit ihrem BMW im Kreisverkehr Bohnekampweg ins Schleudern geraten und gegen einen gegenüber wartenden Dacia geprallt. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Dacia auf den Gehweg geschoben. Die 73-jährige BMW-Fahrerin durchbrach mit ihrem Auto einen Vorgartenzaun. Sie kam ins Pritzwalker Krankenhaus und wurde dort stationär aufgenommen.

Lentzke: Quadfahrer verunglückt auf der Dorfstraße

Mit einem Quad ist am Samstagmorgen ein 29-jähriger Mann auf der Dorfstraße in Lentzke verunglückt. Er war gegen 9 Uhr in Richtung Fehrbellin unterwegs und beschleunigte sein Gefährt, als es einen lauten Knall gab und es aus dem Quad funkte und qualmte. Das Quad blockierte und kam nach links von der Straße ab und prallte gegen die Wand eines Pumpwerkes. Dabei wurde der Fahrer verletzt. Er kam in die Ruppiner Kliniken, wo er stationär aufgenommen werden musste.

Linum: Unfall bei Spritztour ohne Führerschein

Ein 18-Jähriger hat am frühen Samstagmorgen eine Kaffeepause genutzt, um ohne Führerschein eine Runde mit dem Auto zu drehen. Die 39-jährige Fahrerin, mit der er unterwegs war, hatte an der Raststätte Linumer Bruch gehalten, war ausgestiegen, um sich einen Kaffee zu holen, und hatte den Zündschlüssel stecken lassen. Der junge Mann setzte sich auf den Fahrersitz und startete den Wagen. „Infolge übertriebenen Imponiergehabes“ sei er ohne hin und her gefahren, habe dabei die Kontrolle über das Auto verloren und es gegen die Betonwand einer Garage gesetzt, teilt die Polizei mit. Der Aufprall war so stark, dass beide Airbags auslösten. Der junge Mann blieb unverletzt; am Auto entstand ein Schaden von rund 6000 Euro.

Herzsprung: Verwirrter 80-Jähriger auf der Autobahn

Ein unter Medikamenteneinfluss stehender 80-jähriger Mann ist am frühen Samstagabend auf der A 24 zwischen Walsleben und Herzsprung aus dem Verkehr gezogen worden. Er war mit seiner Fahrweise aufgefallen; sein Opel hatte offensichtlich frische Unfallspuren. Zeugen meldeten sich bei der Polizei, die den Mann stoppte. Er wirkte desorientiert und stark verwirrt. An der rechten und linken Fahrzeugseite hatte sein Opel Beulen und Kratzer, zu denen sich der Mann nicht äußerte. Er sagte allerdings, er müsse täglich mehrere Medikamente einnehmen. Die Beamten nahmen ihm den Führerschein ab. Als der Mann dennoch einsteigen und weiterfahren wollte, wurde ihm auch der Zündschlüssel abgenommen.

Kyritz: Radfahrerin bei Sturz verletzt

Bei einem Unfall auf der Wittstocker Straße in Kyritz ist am Sonnabend gegen Mittag eine ältere Radfahrerin verletzt worden. Sie hatte wohl nicht ausreichend auf den Verkehr geachtet und wollte kurz vor einem herannahenden Motorradfahrer die Straße überqueren. Der Mann konnte zwar noch bremsen, berührte die Frau aber leicht, wodurch sie stürzte. Sie kam ins Krankenhaus.

Neuruppin: 17-Jähriger beschädigt Autospiegel

Um seine Freunde zu beeindrucken, hat ein 17-Jähriger am späten Samstagabend an der Lazarettstraße in Neuruppin die Außenspiegel von drei Autos beschädigt. Anschließend liefen die Jugendlichen davon, wurden von zeugen aber bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
3fbb03da-b232-11e6-a3c2-f8d8aa9dceb0
Die sechs Angeklagten im Prozess gegen Nauener Neonazi-Gruppe

Seit dem 24. November 2016 müssen sich vor dem Potsdamer Landgericht sechs Männer verantworten, denen vorgeworfen wird, Teil einer kriminellen Vereinigung gewesen zu sein und mehrere ausländerfeindliche Straftaten begangen zu haben. Drei der Männer sitzen in Untersuchungshaft. Als Kopf der Gruppe gilt NPD-Politiker Maik Schneider.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?