Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Motorradfahrer stirbt an der Laterne

Unfallbilanz für Brandenburg Motorradfahrer stirbt an der Laterne

Wieder ist bei einem Verkehrsunfall im Land Brandenburg ein Motorradfahrer getötet worden. Er ist nicht das einzige Todesopfer am Wochenende auf Brandenburgs Straßen. Es gab viele weitere Unfälle.

Voriger Artikel
Fußballverein nach Brandanschlag geschockt
Nächster Artikel
Opfer im Koma, Täter auf der Flucht
Quelle: dpa

Potsdam. Bei Verkehrsunfällen sind am Wochenende in Brandenburg zwei Menschen getötet und 90 verletzt worden. Nach Angaben der Polizei vom Montag wurden von Freitag bis Sonntag in Brandenburg 510 Unfälle registriert. Zu größeren Staus kam es nicht.

Am Samstag kam in Frankfurt (Oder) ein 53-Jähriger aus unbekannter Ursache mit seinem Motorrad von der Fahrbahn ab und fuhr gegen eine Laterne. Er starb noch am Unfallort. Er ist bereits der fünfte Motorradfahrer, der in diesem Jahr in Brandenburg sein Leben verlor. Erst am vergangenen Dienstag ist ein 50-jähriger Motorradfahrer bei einem Wildunfall bei Schenkenhorst (Potsdam-Mittelmark) tödlich verunglückt.

Bei Putlitz (Prignitz) starb ein 30 Jahre alter Beifahrer eines Autos auf der A24. Der Wagen war aus unbekannter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und hatte sich mehrmals überschlagen. Der 26 Jahre alte Autofahrer wurde schwer verletzt. dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
0866aa66-baf6-11e6-993e-ca28977abb01
Adventsmarkt am Kirchberg Rathenow

Rund um die Sankt-Marien-Andreas-Kirche in Rathenow lud am zweiten Adventswochenende ein Adventsmarkt zum gemütlichen Verweilen ein. Im Rahmen des Marktes kam es auch zu einem Konzert mit Sängerin Nina Omilian.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?