Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Regen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Motorradfahrer wird über Straße geschleudert

Rettungshubschrauber landet auf A113 bei Schönefeld Motorradfahrer wird über Straße geschleudert

Ein Motorradfahrer ist am Dienstagnachmittag bei einem Verkehrsunfall auf der A113 bei Schönefeld schwer verletzt worden. Der Fahrer ist mit seinem Motorrad in die Leitplanke gerast. Dann ist er quer über die Straße geschleudert worden. Wegen der Rettungsarbeiten ist die Autobahn zeitweise komplett gesperrt worden.

Voriger Artikel
Ludwigsfelde: Junge von Golf erfasst
Nächster Artikel
Bande beim Fahrraddiebstahl erwischt

Der Rettungshubschrauber landete mitten auf der Autobahn
 

Quelle: Aireye

Schönefeld.  Auf der A113 zwischen Tunnel und Ausfahrt Schönefeld-Nord prallte am Dienstagnachmittag gegen 16 Uhr ein Kradfahrer mit seinem Motorroller in die rechte Leitplanke und wurde anschließend quer über die Autobahn geschleudert. Der Mann wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Der Rettungshubschrauber Christoph Berlin, der direkt auf der vollgesperrten A113 gelandet war, brachte ihn ins Unfallkrankenhaus Berlin-Marzahn. Feuerwehren aus Schönefeld und Berlin waren im Einsatz. Wie es zum Unfall kam, müssen die Ermittlungen der Polizei ergeben. Nach Unfallaufnahme konnte die Autobahn für den Verkehr wieder freigegeben werden

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
69e0b352-0edb-11e7-a7bc-d64f50b695b9
Demo gegen Abschiebung in Neuruppin

Das Aktionsbündnis „Neuruppin bleibt bunt“ hatte zu einer Kundgebung gegen die Abschiebung von Flüchtlingen – insbesondere nach Afghanistan – aufgerufen. Über 100 Menschen versammelten sich auf dem Schulplatz.

Sollte der Flughafen Tegel auch nach Eröffnung des BER offen bleiben?