Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Munition ausgegraben

Dahme-Spreewald: Polizeibericht vom 4. Januar Munition ausgegraben

Fünf Männer im Alter von 27 bis 33 Jahren haben im sogenannte Kessel von Halbe Militaria und Munition ausgegraben und gestohlen. Die Polizei stellte bei Verkehrskontrollen in Märkisch Buchholz und Groß Köris am Sonntag und Montag in zwei Autos das Diebesgut sicher, wie die Polizei mitteilte. Gegen die Männer wird ermittelt.

Voriger Artikel
Fahrraddiebe mit schlechtem Gewissen
Nächster Artikel
Unbekannte klauen Süßigkeiten



Quelle: dpa

Märkisch Buchholz: Mit Militaria und Munition unterwegs.  

Mehrere Männer haben auf einem ehemaligen Schlachtfeld bei Halbe Munition ausgegraben und gestohlen. Die Polizei stellte bei Verkehrskontrollen in Märkisch Buchholz und Groß Köris am Sonntag und Montag in zwei Autos die noch funktionsfähige Munition sowie Militärabzeichen und alte Gürtelschnallen sicher. Gegen die fünf Männer im Alter zwischen 27 und 33 Jahren wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet. Das Diebesgut stammt aus dem sogenannten Kessel von Halbe. Im April 1945 waren ungefähr 200 000 deutsche Soldaten wenige Tage vor der Kapitulation der Nationalsozialisten von der Roten Armee rund um Halbe und Lübben eingeschlossen worden. Bei den Kämpfen starben Zehntausende auf beiden Seiten.

+++

Waßmannsdorf: Einbrüche in Firmenräume

Unbekannte brachen zwischen Mittwoch, 30. Dezember, und Montag, 4. Januar, in Gewerberäume in der Rudower Straße in Waßmannsdorf ein. Gegen 7.45 Uhr am Montag wurde die Polizei über den Einbruch informiert, bei dem ein Schaden von 20 000 Euro entstand. Eine genaue Auflistung der entwendeten Gegenstände liegt derzeit noch nicht vor. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Auch an einem Gebäude mit mehreren gewerblichen Einrichtungen in der Schönefelder Mittelstraße haben sich Einbrecher zu schaffen gemacht, wie der Polizei am Montagmorgen gemeldet wurde. Die Räume von gleich sieben dort ansässigen Firmen wurden in der Zeit vom 30. Dezember bis 4. Januar aufgebrochen. Die Kriminalpolizei sicherte vor Ort Spuren, zum Diebesgut und zur Schadenshöhe liegen derzeit noch keine Informationen vor.

+++

Halbe: Schwelbrand gelöscht

Feuerwehr und Polizei waren am Sonntagnachmittag in Massow im Einsatz. Gegen 16.45 Uhr war ein Brand in einer Lagerhalle am Märkischen Grund bemerkt worden. Nach wenigen Minuten war der Brandherd eines Schwelbrandes in einem Büroraum gefunden und gelöscht worden. Offenbar handelte es sich um den Versuch einer vorsätzlichen Brandstiftung, so dass die Kriminalpolizei die weiteren Ermittlungen übernommen hat. Durch das rechtzeitige Eingreifen der Feuerwehr war es zu keinen größeren Schäden im Gebäude gekommen.

+++

Königs Wusterhausen: Fenster an Schule zerstört

Unbekannte haben zwischen Freitagabend und Montagmorgen vier Fensterscheiben des Gymnasiums an der Köpenicker Straße in Königs Wusterhausen zerstört. Nach ersten Schätzungen entstand ein Schaden von 3000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt.

+++

Waltersdorf: VW kollidiert mit Renault

Ein VW-Fahrer fuhr am Sonntag gegen 18.15 Uhr in Waltersdorf mit seinem Wagen auf einen Renault auf. Verletzt wurde niemand, der VW war infolge des Unfalls nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Schaden von 6500 Euro.

+++

Schönefeld: Pkw gestohlen

Unbekannte haben einen schwarzen VW aus der Waltersdorfer Chaussee in Schönefeld gestohlen. Der Besitzer bemerkte den Diebstahl am Sonntag gegen 22.15 Uhr. Der Wagen der 2001er Baureihe war vom 26. Dezember bis 3. Januar an der Straße geparkt.

+++

Schönefeld: 40 000 Euro Schaden bei Unfall

Gegen 8 Uhr am Montagmorgen ereignete sich im Apfelweg der Siedlung Waltersdorf ein Verkehrsunfall. Ein VW-Transporter fuhr wegen einer Unaufmerksamkeit auf einen am Fahrbahnrand stehenden VW auf. Der 51-jährige Transporter-Fahrer musste mit einem Schock und einer Handverletzung in ein Krankenhaus transportiert werden. Mit einem Gesamtschaden von etwa 40 000 Euro waren beide Autos nicht mehr fahrbereit.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
d37e536a-bf7a-11e6-993e-ca28977abb01
Lindower Weihnachtsmarkt

Der diesjährige Lindower Weihnachtsmarkt lud mit Kultur, Kulinarischem und vielen bunten Buden zum Bummeln ein – zum Stöbern nach Geschenken, zum Plaudern und Genießen der vorweihnachtlichen Zeit.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?