Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Mutmaßliche Autodiebe gestellt

Oberhavel: Polizeibericht vom 8. November Mutmaßliche Autodiebe gestellt

Die Polizei vereitelte in der Nacht zum Mittwoch vermutlich einen Autodiebstahl. Ihnen fiel ein Fahrzeug in Hohen Neuendorf auf, das sich mit überhöhter Geschwindigkeit entfernte, als die Beamten sich näherten. Kurze Zeit später fanden die Polizisten das Auto verlassen auf und konnten zwei Männer in der näheren Umgebung festnehmen.

Voriger Artikel
Nico (12) seit Wochen vermisst
Nächster Artikel
Anhänger gestohlen

Die Polizei vereitelte in der Nacht zum Mittwoch vermutlich einen Autodiebstahl

Quelle: dpa

Hohen Neuendorf. Polizeibeamte haben in der Nacht zum Mittwoch wahrscheinlich einen Autodiebstahl vereitelt. Die Beamten waren in der Hohen Neuendorfer Scharfenschwerdtstraße unterwegs, als einen VW Caddy bemerkten, der sich mit überhöhter Geschwindigkeit entfernte, als der Streifenwagen sich näherte. Das Fahrzeug konnte kurze Zeit später verlassen in einer Nebenstraße aufgefunden werden. In unmittelbarer Nähe stellten die Beamten zwei Männer im Alter von 39 und 46 Jahren fest. Sie konnten mit dem Auto in Zusammenhang gebracht werden. Am Caddy war das Schloss an der Fahrertür beschädigt und an der Fahrzeugelektronik manipuliert worden. Im Wagen befanden sich diverse Werkzeuge, die für Diebstahlhandlungen geeignet wären. Das Fahrzeug wurde sichergestellt und beide Männer vorläufig festgenommen.

Stolpe. Ein Mann mit Vollbart brach am Dienstag auf dem Ratsplatz Stolper Heide in die Fahrerkabine eine litauischen Sattelzugs ein. Der Fahrzeugführer schlief zunächst in der Kabine, wurde aber durch die Tat geweckt. Der Täter blendete den 55-jährigen Fahrer mit einer Taschenlampe und entwendete offenbar gezielt eine Dokumententasche. In dieser befanden sich zwei Kreditkarten, zwei Zulassungsbescheinigungen und zwei Fahrzeugschlüssel für zwei Pkw BMW, die sich als Ladung auf dem Sattelzug befanden. Anschließend flüchtete der Täter mit einem silbernen Opel Vectra. Der entstandene Schaden wird mit ca. 500 Euro beziffert. Nun ermittelt die Kriminalpolizei.

Oranienburg. Eine 50-jährige Autofahrerin befuhr am Dienstag gegen 14.30 Uhr die Straße der Einheit in Richtung Bernauer Straße, als eine 88-Jährige unvermittelt zwischen am Seitenrand parkenden Autos auf die Straße lief. Die Pkw-Fahrerin versuchte noch auszuweichen, stieß jedoch mit der Fußgängerin zusammen, wodurch sich diese Verletzungen am Kopf zuzog. Die Rentnerin wurde mit einem Rettungswagen in das Unfallklinikum Berlin-Bruch gebracht und dort stationär aufgenommen. Am Auto entstand etwa 50 Euro Sachschaden.

Hammer. Die Polizei kontrollierte am Dienstagabend in der Liebenthaler Straße in Hammer einen 39-jährigen Autofahrer. Da die Beamten während der Kontrolle den Geruch von Alkohol wahrnahmen, führten sie einen Atemalkoholtest durch. Dieser ergab einen Wert von 1,67 Promille. Der Führerschein des 39-Jährigen wurde sichergestellt. Ebenfalls unter Alkoholeinfluss stand ein 53-jähriger Autofahrer, den die Polizei in der Oranienburger Chaussee in Glienicke/Nordbahn kontrollierte. Er pustete 0,70 Promille. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt.

Fürstenberg/Havel. Unbekannte Täter sind am vergangenen Wochenende in einen Lagerraum des Fürstenberger Bahnhofs eingedrungen und entwendeten diverses Werkzeug im Wert von etwa 800 Euro. Nach ersten Erkenntnissen gelangten die Diebe mit einem Nachschlüssel in das Lager. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Oranienburg. Ein 20-jähriger Autofahrer war am Dienstagmittag in der Waldstraße in Oranienburg unterwegs, als er von der Polizei kontrolliert wurde. Es stellte sich heraus, dass ihm die Fahrerlaubnis bereits entzogen worden war. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt und eine Anzeige geschrieben.

Birkenwerder. Ein 15-jähriger Sprayer wurde am Dienstagnachmittag in der Birkenwerder Hubertusstraße auf frischer Tat ertappt. Er war dabei die Hauswand der Klinik zu besprühen, als ihn ein Zeuge aufhielt und so lange blieb, bis die Polizei eintraf. Der 15-Jährige wurde an seine Eltern übergeben. Eine Strafanzeige wurde geschrieben. Es entstand ein Sachschaden von rund 150 Euro.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
fbf36a00-bc60-11e6-993e-ca28977abb01
Tanzspiel des Tanzteams „Kesse Sohle“ im Stadtklubhaus

Das Tanzteam „Kesse Sohle“ entführt seine Zuschauer in diesem Jahr in die Eiswelt der Schneekönigin. In zauberhaften, lustigen und zuweilen auch schaurigen Szenen wird erzählt, wie die kleine Gerda ihren Bruder Kai sucht, findet und mit Hilfe der tapferen Schneemänner rettet.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?