Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Mutter und Ungeborenes sterben nach Unfall

Unfallbilanz vom Wochenende Mutter und Ungeborenes sterben nach Unfall

Zwei junge Leben sind zu Ende: Eine erst 23 Jahre alte Mutter und ihr noch ungeborerenes Kind sind an den Folgen eines schweren Verkehrsunfalls in Bernau (Barnim) gestorben. Das schreckliche Unglück ereignete sich bereits am Freitag. Trotz aller Bemühungen der Ärzte hat auch das Baby nicht überlebt.

Voriger Artikel
Schwerer Unfall auf A 9 nach Hustenanfall
Nächster Artikel
Dampfer rammt Tretboot auf dem Wannsee
Quelle: dpa

Potsdam. Bei einem tragischen Unfall in Bernau (Barnim) sind bereits am Freitag eine junge Mutter und ihr zunächst noch ungeborenes Kind getötet worden.

Die hochschwangere 23-Jährige war mit ihrem Auto aus unbekannter Ursache gegen einen Baum gefahren, wie die Polizei in Potsdam am Montag mitteilte. Sie wurde schwer verletzt.

Später starb die junge Frau dann im Krankenhaus, ebenso ihr durch einen Notkaiserschnitt zur Welt gebrachtes Kind.

Die Beiden waren die einzigen Verkehrstoten am vergangenen Wochenende in Brandenburg. Insgesamt gab es von Freitag bis Sonntag 449 Verkehrsunfälle. Verletzt wurden 116 Menschen. dpa

Mehr Polizeimeldungen aus Brandenburg >

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
Darum studieren diese klugen Köpfe in Potsdam

4535 neue Studenten nehmen zum Wintersemester 2017/18 an der Universität Potsdam ihr Studium auf. Die MAZ hat 25 Erstsemester gefragt, warum sie sich für Brandenburgs Landeshauptstadt entschieden haben. Die Antworten reichen von "unglaublich" bis "typisch".

Erwarten Sie, dass sich nach Einführung der einheitlichen Postleitzahl in der Gemeinde Gumtow die Qualität der Zustellung verbessert?