Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 1 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Nach Unwetter L92 bei Ketzin gesperrt

Unwetterschaden Nach Unwetter L92 bei Ketzin gesperrt

Nach dem Unwetter am Freitagnachmittag in Ketzin (Havelland) musste die L92 gesperrt werden. Durch den Sturm hatte sich ein großer Ast gelöst und war auf die Fahrbahn gefallen. Doch die Feuerwehr hatte noch mehr zu tun, als diesen Ast zu beräumen.

Voriger Artikel
Blitz setzt Dachstuhl in Brand
Nächster Artikel
Wald und Ödland brennen bei Teupitz

Äste blockieren die L92 bei Ketzin.

Quelle: Julian Stähle

Ketzin. Nach dem Unwetter am Freitagnachmittag in Ketzin (Havelland) musste die L92 gesperrt werden. Durch den Sturm hatte sich ein großer Ast gelöst und war auf die Fahrbahn gefallen.

Die Feuerwehr rückte an, zersägte den Ast und räumte ihn beiseite.

Doch die Feuerwehr hatte noch mehr zu tun: Da weitere Äste aus der Baumkrone abzustürzen drohte, musste die Feuerwehr die Drehleiter ausfahren und die Äste aus der Baumkrone sägen.

Für die Dauer der Arbeiten musste die L92 daher komplett gesperrt werden.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
74dcad0c-f634-11e6-b1aa-8cf77f476c96
Impressionen von der Knieperfahrt

Über 100 Fahrgäste erkundeten auf der Kleinbahnstrecke des Pollo die Schönheiten der Prignitzer Natur und entdeckten das „Nationalgericht“: Knieperkohl mit Kassler und Lungenwurst. Sie erhielten interessante Eindrücke in den Bahnbetrieb, den der gemeinnützige Verein gewährleistet, und das Dorfleben.

Sollte es für Erst- und Zweitklässler Zensuren geben?