Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Navigationsgeräte aus zwei BMWs gestohlen

Polizeibericht vom 27. September für Potsdam Navigationsgeräte aus zwei BMWs gestohlen

BMW-Navigationsgeräte sind begehrtes Diebesgut: Gleich zwei dieser Geräte haben Unbekannte in der Innenstadt aus abgestellten Limousinen gestohlen. Bei einem der BMW schlugen die Täter die Seitenscheibe ein. Wie sie in den anderen Wagen gelangten, blieb den Polizisten allerdings ein Rätsel.

Voriger Artikel
Wittstock: Werkzeuge gestohlen
Nächster Artikel
Zigarettenautomat gesprengt


Quelle: dpa

Innenstadt. In der Nacht zum Dienstag haben Unbekannte in der Innenstadt die festverbauten Navigationsgeräte aus zwei BMWs gestohlen. Am frühen Morgen meldeten die beiden Autobesitzer die Einbrüche bei der Polizei. In der Hebbelstraße schlugen die Täter eine Seitenscheibe des Wagens ein und gelangten so in den Fahrzeuginnenraum. Wie die Diebe in den anderen BMW in der Hermann-Matern-Promenade eindrangen, konnte nicht zweifelsfrei geklärt werden. An beiden Tatorten konnten Spuren gesichert werden. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Betrunkene Radler als Rot-Sünder erwischt

Eine Streife der Potsdamer Polizei hat am Montagabend zwei Radfahrer an der Kreuzung Friedrich-Ebert-Straße/Yorckstraße erwischt, als diese bei Rot über die Ampel fuhren. Bei der anschließenden Kontrolle stellten die Polizisten bei den Radlern im Alter von 31 und 50 Jahren erheblichen Alkoholgeruch fest. Die Männer pusteten sich bei einem freiwilligen Atemalkoholtest auf einen Wert von 2,38 und 2,74 Promille. Da dies auch bei Radfahrern eine absolute Fahruntauglichkeit bedeutet, wurde die Weiterfahrt untersagt. Beide Radfahrer mussten Blutproben abgeben.

Zehnjähriger Radfahrer bei Unfall leicht verletzt

Ein Zehnjähriger ist am Montagnachmittag in Fahrland von einem Peugeot erfasst worden und gestürzt. Er verletzte sich leicht und musste ambulant behandelt werden. Der Junge hatte auf seinem Fahrrad die Rheinstraße überquert und dabei einen vorbeifahrenden Peugeot touchiert.

Asylbewerber verprügeln sich gegenseitig

In einer Asylbewerberunterkunft in Potsdam-West hat am Montagnachmittag ein 21-jähriger Afghane einem 24-jährigen Landsmann mit einem Handy ins Gesicht geschlagen. Der Angegriffene wehrte sich und schlug zurück. Zuvor waren die beiden Männer aus unbekanntem Grund in Streit geraten. Die Auseinandersetzung eskalierte. Beide Männer trugen leichte Verletzungen davon, lehnten aber eine ärztliche Behandlung ab. Gegen die Streithähne ermittelt nun die Kripo wegen Körperverletzung.

Motorradfahrer bei Kollision schwer verletzt

Ein 39-jähriger Motorradfahrer ist am Montagabend bei einem Verkehrsunfall in der Friedrich-Engels-Straße schwer verletzt worden. Nach ersten Erkenntnissen hatte ein 58-jähriger Ford-Fahrer beim Spurwechsel den Motorradfahrer übersehen, und es kam zur Kollision. Der Potsdamer erlitt Schulter- und Fußbrüche und musste stationär in ein Klinikum aufgenommen werden. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 2000 Euro.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
4907a2aa-ba0b-11e6-9964-b73bb7b57694
Manfred Mann’s Earth band in Neuruppin

Manfred Mann ist einer der ganz Großen, der mit seiner Earth Band Rockgeschichte und eine ganze Latte Kulthits schrieb. Einige davon gab es am Sonnabend im Neuruppiner Kulturhaus Stadtgarten zu hören: mit dabei die beiden Gründer Manfred Mann und Gitarrist Mick Rogers.

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?