Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Neunjähriger bei Unfall verletzt

Prignitz: Polizeibericht vom 9. Dezember Neunjähriger bei Unfall verletzt

Ein Neunjähriger verletzte sich am Dienstag, als er auf der Straße Am Meyenburger Tor in Pritzwalk von einem VW erfasst wurde. Der Junge hatte offenbar nicht auf den Verkehr geachtet, als er mit seinem Fahrrad die Fahrbahn überqueren wollte. Bei dem Zusammenstoß schlug der Neunjährige zunächst gegen die Frontscheibe und fiel dann auf die Straße.

Voriger Artikel
Radfahrerin flog über Motorhaube
Nächster Artikel
Darum wurde der Dorf-Discounter evakuiert


Quelle: Julian stähle

Prignitz.  

Pritzwalk: Neunjähriger von Pkw erfasst

Ein Neunjähriger verletzte sich am Dienstag, als er auf der Straße Am Meyenburger Tor in Pritzwalk von einem VW erfasst wurde. Der Junge hatte offenbar nicht auf den Verkehr geachtet, als er mit seinem Fahrrad die Fahrbahn überqueren wollte. Bei dem Zusammenstoß schlug der Neunjährige zunächst gegen die Frontscheibe und fiel dann auf die Straße. Wegen etlicher Prellungen und Schwellungen wurde er mit einem Rettungswagen ins KMG Klinikum gebracht. Der nicht mehr fahrbereite Pkw musste abgeschleppt werden. Das Rad war ebenfalls nicht mehr fahrbereit. Der entstandene Schaden beträgt zirka 2300 Euro.

Groß Pankow: Lkw überschlägt sich

Ein 23-Jähriger ist am Dienstag gegen 16.50 Uhr auf der B 189 zwischen Groß Pankow und Retzin mit seinem Lkw von der Straße abgekommen und überschlug sich. Offenbar war er kurzzeitig Unaufmerksamkeit. Auf einem befestigten Randstreifen kam das Fahrzeug schließlich auf seinen Rädern zum Stehen. Der verletzte Fahrer wurde ins KMG Klinikum nach Pritzwalk gebracht. Der Halter veranlasste die Bergung seines Lkw selbst. Der Schaden liegt bei zirka 30 000 Euro.

Wittenberge: Radfahrer umgefahren

Beim Rückwärtsfahren aus der Karstädter Straße in den Zellwollenweg in Wittenberge übersah die 36-Jährige mit ihrem Renault einen 76-jährigen Radfahrer. Der Mann stürzte und zog sich Abschürfungen zu, wollte aber selbstständig zum Arzt gehen. Schaden: etwa 1000 Euro.

Perleberg: Geldbörse gestohlen

Während ihres Einkaufs am Donnerstag gegen zirka 8.10 Uhr ist einer Frau in einem Verbrauchermarkt in der Berliner Straße in Perleberg von einem Dieb das Portemonnaie aus dem Einkaufskorb gestohlen worden. Es entstand ein Schaden von zirka 180 Euro.

Perleberg: 41-Jährige stellt sich

Eine 41-Jährige stellte sich am Dienstagmorgen der Polizei in Perleberg. Da gegen sie zwei Haftbefehle der Staatsanwaltschaft Chemnitz vorlagen, wurde sie festgenommen und in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. Die Polizisten hatten mit dem Jugendamt zu klären, wo die beiden minderjährigen Kinder der Frau untergebracht werden können.

Pritzwalk: Drei Nummernschilder gestohlen

Der Inhaber einer Firma in der Pritzwalker Hermann Holz Straße teilte der Polizei am Dienstag mit, dass von drei Pkw-Anhängern die Nummernschilder gestohlen wurden: PR-IG7, PR-N209 und PR-KM26. Die Anhänger waren auf dem Betriebsgelände in einer verschlossenen Halle abgestellt. Wie sich der oder die Täter Zugang zur Halle verschafften, kann die Polizei nicht sagen. Nach den Kennzeichen wird gefahndet.

Quitzow: Auffahrunfall auf der B 5

Als ein 76-Jähriger am Dienstag auf der B5 bei Quitzow seinen VW abbremsen musste, bemerkte dies der dahinter fahrende Fahrer eines Mercedes Benz zu spät und fuhr auf. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abschleppt werden. Während der Unfallaufnahme und Bergung wurde der Verkehr an der Unfallstelle vorbei geleitet. Schaden: zirka 7500 Euro.

Bad Wilsnack: Unfall wegen blendender Sonne

Der Fahrer eines Renault bemerkte am Dienstag gegen 11.20 Uhr auf der Ledger Chaussee in Bad Wilsnack zu spät, dass der vor ihm fahrende VW-Fahrer seinen Wagen abbremste, um zur Tankstelle zu fahren. Der Polizei sagte er später, dass die Sonne ihn geblendet und er deshalb die aufleuchtenden Bremslichter zu spät bemerkt habe. Beide Fahrzeuge waren weiterhin fahrbereit. Es entstand ein Schaden in Höhe von zirka 2000 Euro.

Wittenberge: 3000 Schaden nach Auffahrunfall

Zu spät erkannte der Fahrer eines Renault am Dienstag gegen 10 Uhr in der Straße Am Stern in Wittenberge, dass der vor ihm fahrende Wagen langsamer wurde und fuhr auf. Beide Fahrzeuge waren weiterhin fahrbereit. Schaden: zirka 3000 Euro.

Wittenberge: Garagentor aufgehebelt

Unbekannte haben ein Garagentor im Bentwischer Weg in Wittenberge aufgehebelt und aus dem Inneren eine Werkbank gestohlen. Dem 72-jährigen Inhaber entstand ein Schaden von zirka 300 Euro.

Von MAZ-online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
3fbb03da-b232-11e6-a3c2-f8d8aa9dceb0
Die sechs Angeklagten im Prozess gegen Nauener Neonazi-Gruppe

Seit dem 24. November 2016 müssen sich vor dem Potsdamer Landgericht sechs Männer verantworten, denen vorgeworfen wird, Teil einer kriminellen Vereinigung gewesen zu sein und mehrere ausländerfeindliche Straftaten begangen zu haben. Drei der Männer sitzen in Untersuchungshaft. Als Kopf der Gruppe gilt NPD-Politiker Maik Schneider.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?