Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° bedeckt

Navigation:
Neuruppin: Faustschlag vor der Schule

Ostprignitz-Ruppin: Polizeibericht vom 4. November 2016 Neuruppin: Faustschlag vor der Schule

Einen Faustschlag ins Gesicht bekam am Donnerstagnachmittag eine 15 Jahre alte Schülerin der Neuruppiner Fontaneschule. Sie wollte dazwischengehen, als ein 16 Jahre alter Mitschüler und ein 60 Jahre alter Mann vor der Schule in Streit gerieten. Schüler sollen den Passanten zuvor mit Kastanien beworfen haben.

Voriger Artikel
Polizei entdeckt Leiche in abgebranntem Auto
Nächster Artikel
Diebe zerdeppern nur Fensterscheiben


Quelle: dpa

Neuruppin. Am Donnerstagnachmittag bewarfen Schüler in der Neuruppiner Artur-Becker-Straße gegen 13.45 Uhr einen 60 Jahre alten Mann mit Kastanien, als dieser auf dem Gehweg vor der Fontaneschule vorbeilief. So sagte es der 60-Jährige es bei der Polizei aus. Daraufhin kam es zu einem Streit zwischen dem Mann und den Schülern. Als dann ein 16 Jahre alter Schüler dem Mann zu nahe kam, schubste dieser den Schüler von sich. Eine 15 Jahre alter Schülerin wollte dazwischengehen und bekam nach ihrer Aussage einen Faustschlag von dem 60-Jährigen ins Gesicht. Ein Rettungswagen brachte das Mädchen zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. Da alle beteiligten Schüler sich während der Unterrichtszeit vor der Schule aufhielten, wurde sie zurück in die Schule geschickt. Die Lehrer informierten die Eltern der Schüler. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Körperverletzung.

Flecken Zechlin: Auto schleudert wegen Glätte in einen Zaun

Ein 27 Jahre alter Mann mit seinem Auto zwischen Flecken Zechlin und Dorf Zechlin hinter einer Verkehrsinsel ins Schleudern geraten. Laut Polizei fuhr der Autofahrer trotz Glätte zu schnell. Das Auto kam nach rechts von der Straße ab und rammte einen schmiedeeisernen Grundstückszaun. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2000 Euro.

Neustadt: Tasche vom Rollator gestohlen

Vor einem Geschäft in der Neustädter Bahnhofstraße ist am Donnerstagmittag einer 89 Jahre alten Frau die Handtasche gestohlen worden. Die Frau hatte die Tasche an ihren Rollator gehängt und diesen kurz unbeobachtet gelassen, teilte die Polizei mit. In der Tasche befanden sich persönliche Dokumente und eine EC-Karte. Der Schaden wird mit etwa 150 Euro beziffert.

Wittstock: Zwei Meter große Pflanzen und Kübel gestohlen

In der Nacht zu Freitag stahlen bisher unbekannte Diebe mehrere Pflanzen samt Blumenkübel, die vor dem Eingangsbereich eines Hotels in der Straße am Dosseteich abgestellt waren. Die gestohlenen Pflanzen sind bis zu zwei Meter hoch. Der Schaden wird auf etwa 1500 Euro geschätzt.

Neuruppin: Bei der Parkplatzsuche nicht aufgepasst

Am Donnerstagmittag hat ein 65 Jahre alter Peugeot-Fahrer in Neuruppin einen Unfall verursacht. Er wollte von der Karl-Marx-Straße nach rechts in die Virchowstraße in Richtung August-Bebel-Straße einbiegen. Weil er einen Parkplatz suchte, sei er abgelenkt gewesen, gab er später bei der Polizei an. Deshalb fuhr er zu weit nach links und schrammte dadurch gegen einen Hyundai, der ihm entgegenkam. An beiden Autos entstanden Schäden in Höhe von insgesamt 1500 Euro.

Neuruppin: Eine hält, die Zweite fährt auf

Zu einem Auffahrunfall kam es am Donnerstagnachmittag in Neuruppin am Kreisverkehr Nymburk-Ring/Zur Mesche. Weil ein Fußgänger dort auf dem Zebrastreifen die Straße überquerte, hielt eine 44 Jahre alte Mercedes-Fahrerin an der Ausfahrt zum Certaldo-Ring ordnungsgemäß an. Eine 70 Jahre alte Opel-Fahrerin hinter ihr reagierte zu spät und fuhr auf den Mercedes auf. Dabei entstand an beiden Fahrzeugen leichter Sachschaden in Höhe von insgesamt 510 Euro.

Kyritz: Schrauben aus Baumarkt geklaut

Zwei 38 und 42 Jahre alte Männer wurden am Donnerstag in einem Kyritzer Baumarkt beim Ladendiebstahl erwischt. Ein Detektiv beobachtete, wie einer der Beiden Holzschrauben aus der Verpackung nahm und diese dann dem Anderen gab, welcher sich die Schrauben daraufhin in die Jackentasche steckte, teilte die Polizei mit. Die Schrauben hatten einen Wert von etwa zehn Euro.

Neustadt: Autoscheibe eingeschlagen

Unbekannte haben in der Nacht zu Donnerstag die Seitenscheibe eines Autos eingeschlagen, das in der Neustädter Schulstraße parkte. Aus dem Pkw stahlen die Diebe eine Geldbörse. Der Schaden beläuft sich laut Polizei auf rund 200 Euro.

Neuruppin: Spiegel lag auf der Straße

Am Donnerstagvormittag fanden Polizisten auf der Neuruppiner Präsidentenstraße einen abgefahrenen Außenspiegel. Danach fanden sie in der Nähe auch einen Skoda, dem der linke Außenspiegel offenbar abgerissen worden war. Wer den Spiegel abgefahren hat, konnte die Polizei bisher nicht feststellen. Der Sachschaden wird mit etwa 150 Euro beziffert.

Von MAZ-online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
62a20fc8-be18-11e6-993e-ca28977abb01
Einblicke in die Unterwelt

Freitag, 9. Dezember: Es liegt 15 Meter unter der Erde, ist gerade einmal mannshoch und einen Arm breit. Ein unterirdisches Stollensystem in Ludwigsfelde (Teltow-Fläming) galt lange als verschüttet. Vor einiger Zeit ist es wieder entdeckt worden. Nun hat die MAZ exklusive Einblicke in die Unterwelt bekommen.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?