Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Not-OP nach Schlägerei in der Disco

Polizeieinsatz in Berlin Not-OP nach Schlägerei in der Disco

Ein 33 Jahre alter Mann muss nicht nur den Herrentag in einem Berliner Krankenhaus verbringen. Bei einer Schlägerei am frühen Donnerstagmorgen in einer Disco im Stadtteil Mitte war der Mann schwer am Kopf verletzt worden und musste sofort operiert werden.

Voriger Artikel
Jugendliche bei Auto-Spritztour verunglückt
Nächster Artikel
Waffenfunde bei Rocker-Razzia in Berlin


Quelle: dpa

Berlin. Bei einer Auseinandersetzung in einem Club in Berlin-Mitte wurde Donnerstag früh ein 33 Jahre alter Gast schwer verletzt.

Gegen 3.45 Uhr gerieten nach den bisherigen Ermittlungen zwei Männer mit einer Gruppe von etwa zehn anderen männlichen Besuchern einer Disco in der Klosterstraße in Streit. Aus dem Streit ist dann eine Schlägerei entstanden.

Die Angreifer sollen auf die beiden Männer - 22 und 33 Jahre alt - eingeschlagen und auch eingetreten haben. Der 22-Jährige erlitt Gesichtsverletzungen, die ambulant behandelt wurden.

Sein 33-jähriger Begleiter wurde durch einen Notarzt mit schweren Kopfverletzungen in eine Klinik eingeliefert und musste sofort operiert werden.

Die Männergruppe hatte vor Eintreffen der alarmierten Polizisten den Club verlassen. Die Ermittlungen dauern an.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
62a20fc8-be18-11e6-993e-ca28977abb01
Einblicke in die Unterwelt

Freitag, 9. Dezember: Es liegt 15 Meter unter der Erde, ist gerade einmal mannshoch und einen Arm breit. Ein unterirdisches Stollensystem in Ludwigsfelde (Teltow-Fläming) galt lange als verschüttet. Vor einiger Zeit ist es wieder entdeckt worden. Nun hat die MAZ exklusive Einblicke in die Unterwelt bekommen.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?