Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° bedeckt

Navigation:
Notorischer Langfinger geschnappt

Polizeibericht für Potsdam vom 4. April Notorischer Langfinger geschnappt

Er kann es einfach nicht lassen: Ein mehrfach als Ladendieb aufgefallener Potsdamer hat wieder lange Finger gemacht. Dem Ladendetektiv war er mit der Beute schon entwischt, dann kam die Polizei auf den Plan.

Voriger Artikel
Kleiderdiebe in Hohen Neuendorf geschnappt
Nächster Artikel
Zwei Senioren bei Unfall verletzt


Quelle: dpa

Innenstadt. Ein mehrfach als Ladendieb gestellter Potsdamer ist am Montagnachmittag gestellt worden. Er hatte diesmal in einer Verkaufseinrichtung in der Brandenburger Straße zugeschlagen. Der Mann entwendete mehrere Bekleidungsstücke. Noch bevor ein Sicherheitsmitarbeiter den Verdächtigen festhalten konnte, verließ dieser das Geschäft und flüchtete in Richtung Lindenstraße. Der Ladendetektiv verfolgte den Flüchtenden, verlor ihn aber aus den Augen. Im Zusammenwirken mit der Polizei konnte der Tatverdächtige doch noch in Höhe des Brandenburger Tors gestellt werden. Der 27-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Mit mehr als zwei Promille auf dem Rad

Eine 29-jährige Potsdamerin wurde am frühen Montagmorgen in Drewitz mit ihrem Fahrrad gestoppt, da sie mit ihrer Fahrweise auffiel. Bei der Kontrolle auf der Straße Zum Kirchsteigfeld konnten die Polizeibeamten erheblichen Atemalkoholgeruch wahrnehmen. Bei einem Atemalkoholtest pustete sie sich dann auch auf einen Wert von 2,17 Promille. Die Weiterfahrt wurde untersagt, ein Blutprobe entnommen und ein Strafverfahren eingeleitet.

Mit Betäubungsmittel erwischt

Mit Drogen im Rucksack wurde am Sonntagabend in der Lotte-Pulewka-Straße im Zentrum Ost ein 18-jähriger Potsdamer angehalten. Er führte diverse Utensilien zum Konsum von Betäubungsmitteln mit sich. Dazu gehörten zwei Tütchen mit Cannabis, eine Feinwaage und ein so genannter Grinder – eine Cannabismühle. Alle Fundstücke wurden als Beweise sichergestellt. Ein Strafverfahren läuft.

Von MAZ-online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
3fbb03da-b232-11e6-a3c2-f8d8aa9dceb0
Die sechs Angeklagten im Prozess gegen Nauener Neonazi-Gruppe

Seit dem 24. November 2016 müssen sich vor dem Potsdamer Landgericht sechs Männer verantworten, denen vorgeworfen wird, Teil einer kriminellen Vereinigung gewesen zu sein und mehrere ausländerfeindliche Straftaten begangen zu haben. Drei der Männer sitzen in Untersuchungshaft. Als Kopf der Gruppe gilt NPD-Politiker Maik Schneider.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?