Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Obdachloser verteidigt sein Revier

Einbrecher vermutet Obdachloser verteidigt sein Revier

Ein Obdachloser hat sich in der Gemeinde Boitzenburger Land ein eigenes kleines Domizil gesucht. Zumindest hatte er in einem leerstehenden Haus ein Dach über dem Kopf. Als er dort plötzlich etwas hörte, nahm er zwei Messer – und traf auf eine Frau.

Voriger Artikel
Was tun, wenn der falsche „Enkel“ klingelt?
Nächster Artikel
Besonders dreister Autodieb


Quelle: dpa/Symbolbild

Boitzenburger Land. Ein mit zwei Messern bewaffneter Obdachloser in einer Wohnung hat eine 48-Jährige in der Gemeinde Boitzenburger Land in Angst und Schrecken versetzt. Wie die Polizei in Frankfurt (Oder) mitteilte, hatte sich der Mann das lange leerstehende Haus als Quartier ausgesucht und einen Einbrecher vermutet.

Die Frau hatte das Haus erst vor kurzem gekauft und wollte es am Donnerstagabend in Augenschein nehmen. Nachbarn konnten die Situation klären, noch bevor die Beamten eintrafen. Nach einem Gespräch durfte der Mann noch etwas in dem Haus bleiben.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
24b78c84-ba2f-11e6-9964-b73bb7b57694
Die Tage nach der Vogelgrippe

Am Freitag brach eine milde Form der Vogelgrippe in Schwante aus. Die Landwirte stehen kurz vor dem Ruin. Die Notschlachtung von 500 Tieren beschert ihnen Alpträume.

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?