Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Regen

Navigation:
Ohne Führerschein, aber mit Drogen

Dahme-Spreewald: Polizeibericht vom 7. Oktober Ohne Führerschein, aber mit Drogen

Ein 37-jähriger Königs Wusterhausener war am Mittwochmorgen ohne Führerschein und zudem unter Drogeneinfluss mit einem Auto unterwegs. Ein Drogentest reagierte positiv auf Amphetamine Polizisten stoppten den Mann im Schulweg. Auf ihn warten nun gleich mehrere Ermittlungsverfahren.

Voriger Artikel
In Rentner-Wohnungen eingedrungen
Nächster Artikel
A 9: Pkw überschlägt sich bei Niemegk



Quelle: dpa

Königs Wusterhausen: Berauscht und ohne Führerschein.  

Polizeibeamte stoppten am Mittwochmorgen einen VW Caddy auf dem Schulweg in Königs Wusterhausen. Der Fahrer stand im Verdacht, ohne gültigen Führerschein unterwegs gewesen zu sein. Ein Datenabgleich zu dem 37-jährigen Mann bestätigte den Verdacht. Zudem bemerkten die Beamten bei dem Mann erhebliche Ausfallerscheinungen, die auf einen Drogenkonsum hindeuteten. Ein Drogentest reagierte positiv auf Amphetamine. Eine Blutprobe wurde veranlasst und entnommen.

+++

Wildau: Vorfahrt missachtet

Die Missachtung der Vorfahrt in der Fichtestraße/Ecke Freiheitstraße in Wildau war offenbar die Ursache für einen Verkehrsunfall, der sich am Mittwoch gegen 8 Uhr ereignete. Bei dem Zusammenstoß eines Skoda und eines BMW blieben die beiden Fahrer unverletzt, es entstand aber ein Schaden von 6000 Euro.

+++

Schönefeld: Mann mit Schlagring erwischt

Polizisten kontrollierten in der Nacht zu Mittwoch einen 31-Jährigen in der Altglienicker Chaussee in Schönefeld. Der Mann hatte Cannabis und einen Schlagring dabei. Beides stellten die Beamten sicher. Zudem fertigten sie eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz und das Betäubungsmittelgesetz.

+++

Schönefeld: Fensterscheibe eingeworfen

Ein Gast wurde in der Nacht zum Mittwoch einer Gaststätte in der Schönefelder Mittelstraße verwiesen. Darüber war der Mann so wütend, dass er einen Ziegelstein durch die Fensterscheibe des Gebäudes warf. Anschließend flüchtete er. Es entstand ein Schaden von etwa 400 Euro. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung.

+++

Waltersdorf: Skoda kollidiert mit VW

Ein Skoda-Fahrer fuhr am Mittwoch gegen 11.45 Uhr in Waltersdorf mit seinem Wagen auf einen VW auf. Die Ursache für den Unfall war vermutlich Unachtsamkeit. Beide Fahrer erlitten Verletzungen. Rettungskräfte brachten sie ins Krankenhaus. An den Autos, die abgeschleppt werden mussten, entstanden Schäden von insgesamt 5000 Euro.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
5460125c-bac6-11e6-993e-ca28977abb01
10.Adventsgala der Chöre

Mit einem stimmungsvollen Programm sangen sich am Zweiten Advent der Neuruppiner A-cappella-Chor, der Kammerchor der Evangelischen Schule, die Ruppiner Kantorei, der Möhringchor und der Märkische Jugendchor in die Herzen der 500 Zuhörer in der Kulturkirche.

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?