Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Perleberger Polizistin beim Einsatz verletzt

29-Jähriger wehrt sich gegen Behandlung in Psychatrie Perleberger Polizistin beim Einsatz verletzt

Ein 29 Jahre alter Mann ist am späten Freitagabend in die Psychiatrie des Perleberger Krankenhauses zwangseingeliefert worden. Es diente seinem eigenen Schutz. Eine Polizeibeamtin ist dabei verletzt worden. Sie musste den Mann fixieren, als er sich gegen Behandlungen wehrte.

Voriger Artikel
Zwei Wohnungen nach Brand unbewohnbar
Nächster Artikel
Fahrkartenautomat in Michendorf gesprengt

Perleberg. Während eines Einsatzes zum Schutz der eigenen Person wurde ein alkoholisierter 29-Jähriger in Polizeigewahrsam genommen. Eine Polizistin wurde dabei verletzt.

Der Mann sollte in die Psychiatrie des Perleberger Krankenhauses zwangseingeliefert werden. Dort wehrte sich der 29-Jährige gegen weitere Behandlungen, wurde aber zur Unterstützung des Krankenhauspersonals von der Polizeibeamtin fixiert. Dabei verletzte sie sich am Arm und im Schulterbereich. Die Beamtin war nach ärztlicher Untersuchung vor Ort nicht mehr dienstfähig.

MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
77ad02bc-b961-11e6-9964-b73bb7b57694
Brandenburgs neue Kreise

Mit Inkrafttreten der Gebietsreform in Brandenburg im Jahr 2019 werden sich die Märker auch neue Landkreis-Namen einprägen müssen. Die MAZ stellt die künftigen Einheiten vor

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?