Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Pfefferspray im Aufzug versprüht

Angriff im Ludwigsfelder Rathaus Pfefferspray im Aufzug versprüht

Ein unbekannter hat im Aufzug des Ludwigsfelder Rathauses Pfefferspray versprüht. Fünf Mitarbeiter erlitten Augenreizungen. Die Hintergründe sind unklar.

Voriger Artikel
Juwelier-Diebe fliehen im Porsche Panamera
Nächster Artikel
Einen Toten auf der Straße entdeckt

Das Ludwigsfelder Rathaus

Quelle: Schlage

Ludwigsfelde. Unbekannte haben am Mittwochvormittag im Aufzug des Ludwigsfelder Rathauses Pfefferspray versprüht. Fünf Mitarbeiter erlitten dabei Reizungen der Augen und der Atemwege, berichtete die Polizei am Mittag. Feuerwehrleute lüfteten das Gebäude, konnten aber keine weiteren gefährlichen Stoffe feststellen. Hinweise auf die Täter oder ihre Beweggründe gibt es noch nicht. Der Aufzug wird vor allem von Besuchern der Stadtbibliothek genutzt. Die Polizei geht derzeit nicht von einem gezielten Angriff auf die Rathaus-Mitarbeiter aus. Die Kripo hat die Ermittlungen übernommen. Zeugen können sich bei der Polizeiinspektion Teltow-Fläming, Tel. 0 33 71/60 00 oder unter www.internetwache.brandenburg.de melden.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
62a20fc8-be18-11e6-993e-ca28977abb01
Einblicke in die Unterwelt

Freitag, 9. Dezember: Es liegt 15 Meter unter der Erde, ist gerade einmal mannshoch und einen Arm breit. Ein unterirdisches Stollensystem in Ludwigsfelde (Teltow-Fläming) galt lange als verschüttet. Vor einiger Zeit ist es wieder entdeckt worden. Nun hat die MAZ exklusive Einblicke in die Unterwelt bekommen.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?