Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Pickup gerät in Gegenverkehr

Dahme-Spreewald: Polizeibericht vom 17. November Pickup gerät in Gegenverkehr

Ein Pickup-Fahrer geriet mit seinem Wagen am Donnerstagmorgen in Neue Mühle in den Gegenverkehr und rammte einen Mercedes. Anschließend fuhr er weiter, ohne den Schaden aufnehmen zu lassen. Die Polizei ermittelt wegen Unfallflucht.

Voriger Artikel
Hinweise zum Spielothek-Überfall
Nächster Artikel
Freunde geholt und Nachbarn verprügelt



Quelle: dpa

Neue Mühle: Unfallverursacher flüchtet.  

Auf der Tiergartenstraße im Königs Wusterhausener Ortsteil Neue Mühle rammte ein Pickup-Fahrer mit seinem Wagen am Donnerstagmorgen gegen 6 Uhr im Bereich der Schleuse einen Mercedes im Gegenverkehr. Der bei der Kollision entstandene Schaden beläuft sich auf 1000 Euro. Da sich der Unfallverursacher im Anschluss vom Unfallort entfernte, ohne den Schaden aufnehmen zu lassen, wurde gegen ihn ein Ermittlungsverfahren wegen Unfallflucht eingeleitet.

+++

Mittenwalde: Fehler beim Ausparken

Zwei Transporter sind am Mittwoch gegen 14 Uhr auf dem Ragower Eichenring infolge eines Fehlers beim Ausparken kollidiert. Anschließend versuchte die Unfallverursacherin mit ihrem Wagen zu Flüchten, konnte aber von Zeugen und vom Geschädigten aufgehalten werden. Verletzt wurde niemand, der Schaden beläuft sich auf 1000 Euro.

+++

Königs Wusterhausen: Audi A4 gestohlen

Unbekannte haben am Mittwochnachmittag einen weißen Audi A4 aus der 2011er Baureihe vom Parkplatz an der Storkower Straße in Königs Wusterhausen gestohlen. Der Diebstahl wurde der Polizei am Nachmittag gemeldet. Die Beamten haben umgehend die Fahndung eingeleitet.

+++

Königs Wusterhausen: Mülltonnen in Flammen

Feuerwehr und Polizei wurden am Mittwochabend gegen 20.45 Uhr in die Rosa-Luxemburg-Straße in Königs Wusterhausen gerufen, da hinter dem dortigen Seniorenheim Mülltonnen in Flammen standen. Insgesamt drei Abfallbehälter waren durch das Feuer zerstört worden und der Brand hatte darüber hinaus die Fassade des Hauses leicht beschädigt. Eine erste Schätzung der Schäden liegt bei mindestens 1000 Euro. Wegen des Verdachtes einer Brandstiftung wurden kriminalpolizeiliche Ermittlungen eingeleitet.

+++

Zeuthen: Von der Fahrbahn abgekommen

Eine Toyota-Fahrerin kam am Mittwochabend gegen 22.45 Uhr an der Ecke Schulzendorfer Straße/Margarethenstraße in Zeuthen mit ihrem Wagen von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Straßenlaterne. Die Fahrerin blieb unverletzt, musste das Auto, an dem ein Schaden von etwa 3000 Euro entstand, aber abschleppen lassen.

+++

Mittenwalde: Pritschen-Anhänger entwendet

Eine Baufirma an der Mittenwalder Straße in Motzen war in der Nacht zum Donnerstag das Ziel von Dieben. Nach dem gewaltsamen Eindringen auf das Grundstück hatten die Täter einen Pritschen-Anhänger und eine Rüttelplatte entwendet. Der Firma entstand so ein geschätzter Schaden von rund 5000 Euro. Inzwischen hat die Kriminalpolizei ihre Ermittlungen dazu aufgenommen.

+++

Königs Wusterhausen: Zigaretten aus Supermarkt gestohlen

Der Polizei wurde in der Nacht zu Donnerstag gegen 3 Uhr ein Einbruch in den Supermarkt an der Luckenwalder Straße gemeldet. Bislang unbekannte Diebe hatten sich gewaltsam Zugang zum Verkaufsraum verschafft, wo sie Zigaretten aus dem Kassenbereich stahlen. Zur Höhe der verursachten Schäden liegen noch keine Angaben vor. Im Verlauf des Morgens waren Kriminaltechniker im Rahmen der Spurensicherung im Einsatz.

+++

Motzen: Einbruch in Maschinenhalle

Am Donnerstagmorgen wurde der Polizei ein Diebstahl angezeigt, der Am Golfplatz in Motzen verübt worden war. Unbekannte hatten in der Nacht aus der Maschinenhalle des Golfclubs drei Weitwinkelgelenkwellen gestohlen, so dass dem Verein ein Schaden von etwa 2700 Euro entstanden war. Inzwischen hat die Kriminalpolizei die weiteren Ermittlungen übernommen.

+++

Großziethen: Hausbewohner überrascht Einbrecher

Ein Bewohner einer Doppelhaushälfte im Erikaweg in Großziethen wurde in der Nacht zu Donnerstag gegen 3 Uhr durch Geräusche an seinem Haus geweckt. Der 44-jährige Mieter ging der Ursache auf den Grund und überraschte einen Einbrecher, der gerade versuchte, von außen ein Fenster zu öffnen und in das Haus zu gelangen. Der Täter flüchtete daraufhin. Kriminaltechniker sicherten umfangreiche Spuren, die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Der entstandene Schaden wurde zunächst auf wenige hundert Euro geschätzt.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
3fbb03da-b232-11e6-a3c2-f8d8aa9dceb0
Die sechs Angeklagten im Prozess gegen Nauener Neonazi-Gruppe

Seit dem 24. November 2016 müssen sich vor dem Potsdamer Landgericht sechs Männer verantworten, denen vorgeworfen wird, Teil einer kriminellen Vereinigung gewesen zu sein und mehrere ausländerfeindliche Straftaten begangen zu haben. Drei der Männer sitzen in Untersuchungshaft. Als Kopf der Gruppe gilt NPD-Politiker Maik Schneider.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?