Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Drängler „flog“ im Cabrio über die Autobahn

Mit 200 statt 120 km/h unterwegs Drängler „flog“ im Cabrio über die Autobahn

Ob sich dieser junge Pole so schnell wieder auf den Fahrersitz seines pinken Cabrios setzen kann? Auf der A 2 zwischen der Anschlussstelle Netzen und dem Autobahndreieck Werder drückte er ordentlich aufs Gaspedal und heizte mit 200 Sachen über den Asphalt – bei erlaubten 120 km/h. Er fuhr ohne Rücksicht auf Verluste. Blöd nur, dass er verfolgt wurde.

Werder/Havel, Autobahn 9 52.4017097 12.5609817
Google Map of 52.4017097,12.5609817
Werder/Havel, Autobahn 9 Mehr Infos
Nächster Artikel
Räuber überfällt Mann an Haltestelle



Quelle: dpa

Potsdam-Land. Einen 26-jährigen polnischen Mercedes-Cabrio-Fahrer stoppte die Polizei am Freitagabend auf der A 2 zwischen der Anschlussstelle Netzen und dem Autobahndreieck Werder. Mit seinem pinkfarbenen Auto war der Raser bei erlaubten 120 km/h mit einer Geschwindigkeit von fast 200 km/h gefahren.

Während der Fahrt hatte er ununterbrochen das linke Blinklicht sowie die Lichthupe betätigt und andere Autofahrer rechts überholt. Den Mann erwartet nun ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Nötigung anderer Verkehrsteilnehmer.

Der Pole konnte seine Fahrt nicht fortsetzen, weil ihm die seine sichtlich betroffene Begleiterin die Autoschlüssel abnahm und sich selbst hinter das Lenkrad setzte.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
3fbb03da-b232-11e6-a3c2-f8d8aa9dceb0
Die sechs Angeklagten im Prozess gegen Nauener Neonazi-Gruppe

Seit dem 24. November 2016 müssen sich vor dem Potsdamer Landgericht sechs Männer verantworten, denen vorgeworfen wird, Teil einer kriminellen Vereinigung gewesen zu sein und mehrere ausländerfeindliche Straftaten begangen zu haben. Drei der Männer sitzen in Untersuchungshaft. Als Kopf der Gruppe gilt NPD-Politiker Maik Schneider.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?