Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 2 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Pistole bei 16-Jährigem entdeckt

Prignitz: Polizeibericht vom 11. Februar Pistole bei 16-Jährigem entdeckt

Bei einem 16-Jährigen, der in einer Kinderhilfeeinrichtung in Pritzwalk untergebracht ist, entdeckte ein Betreuer am Mittwochabend eine Schreckschusspistole. Im Zimmer eines 17-Jährigen fand er Munition für eine Schreckschusswaffe. Waffe und Munition wurden sichergestellt und Strafanzeigen wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz aufgenommen.

Voriger Artikel
Randalierer flüchtet aus Rettungswagen
Nächster Artikel
Audi und Ford geknackt


Quelle: dpa-Zentralbild

Wittenberge/ Perleberg: Kleidung gestohlen.  

Ein Mitarbeiter eines Geschäftes in der Wittenberger Bahnstraße informierte am Dienstagvormittag die Polizei darüber, dass gerade ein Mann und eine Frau eine schwarze Damenlederjacke aus dem Geschäft geklaut hatten. Danach fuhren die Unbekannten mit einem silberfarbenen Pkw Kia davon. Es entstand ein Schaden von etwa 300 Euro. Ein Pärchen war es auch, dass am Dienstagvormittag gegen 11.15 Uhr ein Modegeschäft am Perleberger Kirchplatz betrat und aus den Auslagen insgesamt drei Kleidungsstücke stahl. Die offenbar deutschen Täter waren der Angestellten gegenüber überaus freundlich. Durch den Diebstahl entstand ein Sachschaden von etwa 800 Euro. Ein Zusammenhang zwischen den beiden Taten kann nicht ausgeschlossen werden.

Wittenberge: Drogenberauscht im Polizeirevier

Ein 38-jähriger Mann ist Mittwochmorgen im Polizeirevier Wittenberge erschienen und gab an, fünf Strafanzeigen erstatten zu wollen. Er wurde jedoch ausfallend und weigerte sich, als der anwesende Polizist die Anzeigen aufnehmen wollte. Daraufhin wurde der Mann des Hauses verwiesen. Gleich darauf rief er in der Leitstelle der Polizei und den Einsatzbearbeiter der Polizeiinspektion Prignitz an, beschwerte sich über die Polizeibeamten und beleidigte sie. Wenig später kam er abermals ins Revier Wittenberge und unterhielt sich mit einem anderen Beamten. Straftaten zum Nachteil des Mannes wurden dabei nicht bekannt. Er äußerte jedoch, Drogen genommen zu haben und sprach Drohungen gegenüber einer Bekannten aus. Gegen den Mann wurden deshalb Strafanzeigen wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und wegen Verleumdung gegenüber Polizeibeamten aufgenommen.

Karstädt: Notruf missbraucht

Ein Mann rieft am Mittwoch gegen 15.40 Uhr die Rettungsleitstelle an und sprach von einem Brand in einem Einfamilienhaus in der Streesower Dorfstraße in Karstädt. Feuerwehr und Polizei prüften, konnten jedoch kein Feuer feststellen. Unter der Telefonnummer des Anrufers sind in den vergangenen Wochen bereits mehrfach Notfälle gemeldet worden, die sich nicht ereignet hatten. Es wurden Strafanzeigen wegen Notrufmissbrauch aufgenommen.

Wittenberge: Unfall auf Kyritzer Straße

Eine VW-Fahrerin übersah am Mittwoch gegen 13.15 Uhr einen Ford, als sie von einem Parkplatz auf die Kyritzer Straße fahren wollte. Nach dem Zusammenstoß waren beide Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit. Der Schaden wird auf 4000 Euro geschätzt.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
98a7abb0-120e-11e7-a7bc-d64f50b695b9
Spannender Boxabend in der MBS-Arena

Profiboxer Tyron Zeuge verteidigt seinen WBA-Titel in Potsdam trotz Abbruch in der fünften Runde wegen eines Cuts am rechten Auge. Doch der Boxabend hatte noch mehr Spektakel zu bieten.

Sollte der Flughafen Tegel auch nach Eröffnung des BER offen bleiben?