Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Pizza-Fahrer entdeckt verprügelten Mann

Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 30. November Pizza-Fahrer entdeckt verprügelten Mann

Einen offenbar zusammengeschlagenen Mann entdeckte ein Pizza-Lieferant am Samstag gegen 20.30 Uhr. Rettungskräfte brachten den verletzten 58-Jährigen in ein Krankenhaus. Der betrunkene Mann gab an, von drei Männern, die augenscheinlich aus dem Ausland stammen, erst um Zigaretten gebeten und dann verprügelt worden zu sein.

Voriger Artikel
Polizei sucht Krankenhaus-Ausreißer
Nächster Artikel
Trickdieb klaut Brieftasche



Quelle: dpa

Luckenwalde: Pizza-Fahrer entdeckt verprügelten Mann .  

Am Samstagabend wurde in der August-/ Ecke Stiftstraße in Luckenwalde ein schwer verletzter, stark alkoholisierter Mann gefunden. Ein vorbeifahrender Pizza-Lieferant hatte die Rettungskräfte verständigt. Diese brachten den 58-Jährigen ins Krankenhaus, wo er stationär aufgenommen wurde. Die Kriminalpolizei versucht nun zu klären, wie es zu den Verletzungen kam und sucht nach den mutmaßlichen Tätern. Nach ersten Angaben des Mannes, war er von drei Personen auf der Straße angesprochen und nach Zigaretten gefragt worden. Als er den Personen keine Zigaretten ausgehändigt habe, sei er von den Dreien bedrängt, geschubst und schließlich auch geschlagen worden. Der Geschädigte erlitt dabei Gesichts-und Beinverletzungen. Die Polizei sucht nach Zeugen des Vorfalles. Bei den drei Tatverdächtigen soll es sich um drei Männer ausländischer Herkunft handeln. Zwei von ihnen sollen eine dunklere, jedoch nicht schwarze Hautfarbe gehabt haben. Einer der Männer war 30 bis 35 Jahre alt und hatte einen Bart. Diese Person war mit einer schwarzen Jacke bekleidet. Zu den beiden weiteren Tatverdächtigen waren keine näheren Beschreibungen möglich. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Teltow-Fläming unter der Telefonnummer 0 33 71/60 00 oder über die Internetwache www.polizei.brandenburg.de entgegen.

+++

Groß Machnow: Windböe bringt Motorradfahrer zu Fall

Ein 19-jähriger Motorradfahrer stürzte am Montagmorgen mit seinem Honda-Leichtkraftrad, als er auf der B96 bei Groß Machnow von einer Windböe erfasst wurde. Dabei zog sich der Mann schwere Verletzungen zu und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die Bundesstraße kurzzeitig komplett gesperrt werden. Der Schaden beträgt 1500 Euro.

+++

Großbeeren: Großer Knall bei Saunaaufguss

Bei einem Saunaaufguss im Keller eines Einfamilienhauses in Großbeeren kam es am Sonntagnachmittag zu einer Verpuffung. Dabei erlitten eine 17-jährige Jugendliche und ein 21-jähriger Mann Verbrennungen. Beide kamen zur Behandlung ins Krankenhaus.

+++

Mahlow: Müllcontainer in Flammen

Aus bisher ungeklärter Ursache brannten am Sonntagmorgen in der Mahlower Luisenstraße zwei Müllcontainer vollständig nieder. Durch die Hitze- und Rußentwicklung wurden auch ein Straßenschild und die Fassade eines angrenzenden Gebäudes leicht beschädigt. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 1500 Euro.

+++

Luckenwalde: Bei Verkehrsunfall verletzt

Ein Auto der Marke Proton kam am Sonntagnachmittag aus bisher noch ungeklärter Ursache in der Salzufler Allee nach links von der Straße ab und prallte gegen eine Straßenlaterne und ein Verkehrszeichen. Während der 58-jährige Autofahrer unverletzt blieb, erlitt die 51-jährige Beifahrerin Prellungen und einen Schock. Sie kam zur Beobachtung ins Krankenhaus. Der entstandene Schaden beläuft sich auf 5000 Euro.

+++

Trebbin: Einbruch in Mehrfamilienhaus

Bislang unbekannte Täter brachen zwischen Samstagabend und Sonntagvormittag in ein Mehrfamilienwohnhaus in Trebbin ein. Dort versuchten sie in die Wohnung eines Mieters einzudringen. Dies gelang jedoch nicht. Dabei entstand Schaden in Höhe von 500 Euro. Die Polizei sicherte vor Ort Spuren und nahm eine Strafanzeige auf.

+++

Christinendorf: Kollision auf der Bundesstraße

Am Sonntag gegen 15 Uhr ereignete sich auf der B246 zwischen Christinendorf und Nunsdorf am Abzweig nach Sperenberg ein Verkehrsunfall. Ein Fahrer missachtete die Vorfahrtsregelung, so dass zwei Fahrzeuge zusammenstießen. Es entstand Schaden in Höhe von 1400 Euro. Beide Fahrzeuge blieben fahrbereit. Die Polizei nahm eine Unfallanzeige auf.

+++

Ruhlsdorf: 4000 Euro Schaden bei Zusammenstoß

In der Trebbiner Chaussee in Ruhlsdorf stießen am Sonntagnachmittag zwei Fahrzeuge zusammen. Der Grund war Unachtsamkeit, so dass ein Auto auf das andere auffuhr und 4000 Euro Schaden anrichtete.

+++

Ludwigsfelde: Auf rutschiger Straße ins Schleudern geraten

Zu schnell unterwegs war ein VW-Fahrer am Sonntag gegen 19 Uhr. Er kam auf der rutschigen Fahrbahn der B101 von Ludwigsfelde in Richtung Autobahn in einer Kurve ab und krachte in die Leitplanke. Das Auto überschlug sich und blieb im angrenzenden Graben auf dem Dach liegen. Schaden: 4000 Euro. Die Polizei nahm eine Unfallanzeige auf.

+++

Rangsdorf: Verkehrsunfall mit Wild

Auf der B96 zwischen Rangsdorf und Dahlewitz stieß am Sonntagabend ein Renault mit einem Wildschwein zusammen. Das Auto war danach nicht mehr fahrbereit. Der Schaden beträgt 3000 Euro.

+++

Luckenwalde: Anhänger gestohlen

Im Zeitraum zwischen dem Sonnabend und Montagmorgen entwendeten unbekannte Täter einen Fahrzeuganhänger der Marke Lancier (B-DA 4611) in Luckenwalde. Es wurde eine Fahndung eingeleitet und eine Strafanzeige gefertigt. Die Polizei sucht Zeugen zum Sachverhalt. Hinweise: Tel. 0 33 71/60 00.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
91d523b6-bef9-11e6-993e-ca28977abb01
Weihnachtsmarkt in Neuruppin

Altes Handwerk, Stände mit Weihnachtsgeschenken für seine Lieben, Flammkuchen und Bratäpfel – vier Tage lang ist auf dem Neuen Markt in Neuruppin Weihnachtsmarkt. Hauptattraktion ist ein großes Pfefferkuchenhaus, das die Kinder mit selbst verzierten Honigkuchenplatten gestalten können.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?