Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Pkw auf B96 aus Kurve geschleudert

Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 3. September Pkw auf B96 aus Kurve geschleudert

Ein 78-Jähriger verlor am Mittwochnachmittag die Kontrolle über seinen Opel, als er von der B96 abbog. Das Auto rammte mehrere Verkehrsschilder und kam erst auf dem Seitenstreifen zum Stehen. Der Fahrer kam vorsorglich ins Krankenhaus.

Voriger Artikel
Zwei Tote bei Autobahn-Unfällen
Nächster Artikel
Drei Verletzte bei Unfall auf der A13



Quelle: dpa

Blankenfelde-Mahlow: Opel kommt ins Schleudern.  

Ein schwerer Unfall ereignete sich am Mittwochmittag auf der B96 in Blankenfelde-Mahlow. Ein 78 Jahre alter Opel-Fahrer bog in Richtung Glasow ab und verlor dabei die Kontrolle über sein Auto. Es schleuderte aus der Kurve und rammte zwei Verkehrsschilder, ehe der Mann es auf einem Grünstreifen zum Stehen bringen konnte. Der 78-Jährige blieb augenscheinlich unverletzt, wurde aber vorsichtshalber für weitere Untersuchungen ins Krankenhaus gebracht. Der entstandene Schaden beläuft sich auf 5500 Euro.

+++

Luckenwalde: Langer Stau nach Unfall

Ein Verkehrsunfall an der Kreuzung Beelitzer Straße/Puschkinstraße in Luckenwalde hat Donnerstagfrüh einen langen Stau verursacht. Der 53-jährige Fahrer eines VW Passat hatte gegen 7 Uhr einer 26-jährigen Opel-Fahrerin die Vorfahrt genommen. Es kam zum Zusammenstoß. Die Frau wurde mit einem Schock ins Krankenhaus gebracht. Der VW-Fahrer blieb unverletzt. Der Schaden wird auf 6000 Euro geschätzt, beide Autos waren nicht mehr fahrbereit. Die Feuerwehr kam zum Einsatz, um auslaufende Flüssigkeiten zu binden. Der Kreuzungsbereich war nach Polizeiangaben für eine Stunde gesperrt.

+++

Trebbin: Auffahrunfall auf der B101

Auf Höhe des Thyrower Berges ist am Mittwochnachmittag ein 16 Jahre alter Moped-Fahrer mit seiner Yamaha auf einen Mazda vor ihm aufgefahren. Der Jugendliche wurde dabei leicht verletzt. Rettungskräfte brachten den Trebbiner für weitere Untersuchungen ins Krankenhaus. Der Schaden beläuft sich auf einige hundert Euro.

+++

Wünsdorf: Fahrraddiebe scheitern am Schloss

Unbekannte Täter versuchten, aus einem Gemeinschaftskeller in der Berliner Allee in Wünsdorf ein Fahrrad zu entwenden. Die Tatzeit liegt zwischen vergangenem Freitag und Mittwochmorgen. Das Fahrrad war mit einem Fahrradschloss gesichert, das von den Tätern nicht geknackt werden konnte. Sie richteten aber einen Schaden in Höhe von 100 Euro an.

+++

Groß Machnow: Motorrad gestohlen

Ein BMW-Motorrad vom Typ R 1200 GS Adventure wurde in der Nacht zu Mittwoch im Groß Machnower Kranichweg gestohlen. Der Schaden liegt bei 10 000 Euro. Die Kennzeichen des Krads lauten TF-BT 3. Hinweise nimmt die Polizei in Luckenwalde unter 0 33 71/60 00.

+++


Petkus: Elektrodiebe in leerstehendem Haus

Aufmerksame Bürger meldeten der Polizei Donnerstagfrüh gegen 1.30 Uhr, dass sich Personen in einem leerstehenden Nachbarobjekt aufhalten. Die Polizei stellte zwei Männer. Ein 20-Jähriger und ein 46-Jähriger waren in das Haus eingedrungen und hatten versucht, unter anderem Steckdosen und Schrott zu entwenden. Eine Schadenshöhe ist derzeit noch unbekannt.

+++

Kloster Zinna: Unfall bei Überholmanöver

Ein Auto aus dem Landkreis Teltow-Fläming stieß am Mittwoch gegen 15.30 Uhr beim Überholen auf der alten B101 zwischen Luckenwalde und Kloster Zinna gegen ein Auto aus der Uckermark. Der Gesamtschaden liegt bei 1500 Euro. Personen wurden nicht verletzt. Beide Fahrzeuge blieben fahrbereit.

+++

Luckenwalde: Lkw rammt Auto

Am Mittwoch gegen 11 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall in der Franz-Schubert-Straße in Luckenwalde. Ein Lkw mit Anhänger aus dem Landkreis Mosbach (Baden-Württemberg) beschädigte beim Rangieren einen Pkw aus dem Kreis Teltow-Fläming. Der Schaden beläuft sich auf 200 Euro. Personen wurden nicht verletzt.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
3fbb03da-b232-11e6-a3c2-f8d8aa9dceb0
Die sechs Angeklagten im Prozess gegen Nauener Neonazi-Gruppe

Seit dem 24. November 2016 müssen sich vor dem Potsdamer Landgericht sechs Männer verantworten, denen vorgeworfen wird, Teil einer kriminellen Vereinigung gewesen zu sein und mehrere ausländerfeindliche Straftaten begangen zu haben. Drei der Männer sitzen in Untersuchungshaft. Als Kopf der Gruppe gilt NPD-Politiker Maik Schneider.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?