Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Planenschlitzer an der A13

Dahme-Spreewald: Polizeibericht vom 13. Oktober Planenschlitzer an der A13

Unbekannte haben in der Nacht zu Donnerstag die Plane eines Volvo-Sattelzuges auf dem Rastplatz Krausnicker Berge aufgeschlitzt und mehrere Paletten Heizkörper von der Ladefläche gestohlen. Der Schaden ist entsprechend groß.

Voriger Artikel
Zwei VW in Bornstedt gestohlen
Nächster Artikel
Teltower verprügelt mutmaßlichen Einbrecher



Quelle: dpa

Freiwalde: Palettenweise Heizkörper gestohlen.  

Am Donnerstagmorgen wurde der Polizei ein Diebstahl angezeigt, der auf dem Rastplatz Krausnicker Berge an der A13 in Fahrtrichtung Berlin verübt worden war. Unbekannte hatten bei einem Volvo-Sattelzug die Plane der Ladefläche aufgeschnitten, um mehrere Paletten mit Heizkörpern zu stehlen. Nach einer ersten Schätzung liegt der verursachte Schaden bei 14 000 Euro. Im Rahmen der Ermittlungen wurden Kriminaltechniker zur Spurensicherung hinzugezogen.

+++

Neue Mühle: Pkw kollidiert mit Radfahrer

Nach der Missachtung der Vorfahrt in der Tiergartenstraße in Neue Mühle kollidierte ein Opel-Fahrer mit seinem Wagen am Mittwoch gegen 13.30 Uhr mit einem Radfahrer. Der 23-jährige Radler erlitt dabei Verletzungen, die stationär im Krankenhaus behandelt werden mussten. Ins Protokoll wurde zudem ein Schaden von rund 500 Euro aufgenommen.

+++

Wildau: Vorfahrt missachtet

Die Missachtung der Vorfahrtsregelung an der Ecke der Schmiedestraße/Friedrich-Engels-Straße in Wildau war nach ersten Ermittlungen die Ursache für einen Verkehrsunfall am Mittwochnachmittag gegen 16.15 Uhr. Dort kam es zum Zusammenstoß eines Seat mit einem Skoda. Verletzt wurde dabei offenbar niemand, jedoch mussten beide Autos bei einem Gesamtschaden von etwa 6000 Euro abgeschleppt werden.

+++

Bestensee: Transporter und Pkw kollidieren

Auf der Franz-Künstler-Straße in Bestensee kollidierten am Mittwoch gegen 17.15 Uhr ein VW-Transporter und ein Skoda miteinander. Die Insassen beider Fahrzeuge blieben unverletzt und die Autos blieben trotz eines Schadens von 3000 Euro fahrbereit.

+++

Deutsch Wusterhausen: Geld aus Seniorenheim gestohlen

Am Mittwochabend wurde die Polizei zu einem Seniorenheim an der Chausseestraße in Deutsch Wusterhausen gerufen, da dort Diebstähle angezeigt worden waren. Unbekannte hatten offenbar den Publikumsverkehr zur Besuchszeit am Nachmittag ausgenutzt, um in drei Fällen in den Wohnbereich von Senioren einzudringen. Das Ziel der Täter war in allen drei bekannten Fällen Bargeld. Noch am Abend wurden die Ermittlungen dazu aufgenommen und erste Beweismittel gesichert.

+++

Luckau: Autofahrer bei Unfall leicht verletzt

Die Polizei wurde am Donnerstag um 8.30 Uhr zu einem Verkehrsunfall gerufen, der sich auf der Dresdener Straße in Luckau ereignet hat. Bei dem Zusammenstoß eines VW-Transporters mit einem Mazda-Kleinwagen erlitt ein beteiligter Fahrer leichte Verletzungen, die bei Bedarf ambulant versorgt werden konnte. Zur Gesamthöhe des Sachschadens liegen noch keine Informationen vor, für ein beteiligtes Fahrzeug musste jedoch ein Abschleppdienst gerufen werden.

+++

Großziethen: Pony aufgegriffen

Am Mittwoch gegen 14 Uhr meldete ein Anrufer der Polizei, dass er ein herrenloses Pony im Schönefelder Weg in Großziethen aufgegriffen hat. Das scheinbar unverletzte Tier wurde zunächst auf einem nahe gelegenen Ponyhof untergebracht, da der Eigentümer bisher nicht ermittelt werden konnte.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
a2371154-5b63-11e7-90db-774e82013e34
Brandenburgischer Sommerabend 2017

Potsdam, 27. Juni 2017 – Bei bestem Wetter feierten 3000 geladene Gäste aus Wirtschaft, Politik, Gesellschaft, Kultur und Sport auf dem Areal Schiffbauergasse am Tiefen See in Potsdam. Die Landesregierung hatte zum traditionellen Brandenburgischen Sommerabend geladen.

Welcher Brandenburg-Spruch ist Ihr Favorit?