Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 3 ° Schneeregen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Planenschlitzer stehlen Windeln und Tierfutter

Diebstahl auf Autobahn-Rastplatz Planenschlitzer stehlen Windeln und Tierfutter

Ungewöhnliche Beute machten Diebe in der Nacht zum Mittwoch auf einem Rastplatz an der A 2. Die Unbekannten schlitzten Planen von mehreren Lkw aus Russland und Weißrussland auf. Wurden sie dabei gesehen? Die Autobahnpolizei sucht jetzt Zeugen.

Voriger Artikel
Betrunkener überschlägt sich mit Auto auf A115
Nächster Artikel
Mit Chips und Wodka auf Abenteuersuche

Neben Windeln stahlen Diebe auch Hunde- und Katzenfutter aus einem parkenden Lkw.

Quelle: dpa

Buckautal-Nord. In der Nacht von Dienstag zu Mittwoch machten sich Planenschlitzer an drei Sattelzügen aus Russland und Weißrussland zu schaffen und hatten es auf sehr spezielle Beute abgesehen. Wie die Polizei mitteilt, standen die drei Sattelzüge auf dem Lkw-Parkplatz der Raststätte Buckautal-Nord an der A 2.

440 Pakete Babywindeln und sieben Kartons Katzen- und Hundefutter

An einem der zwei weißrussischen Sattelzüge wurde die Plane zum Laderaum großflächig aufgeschnitten und es wurden 440 Pakete Babywindeln gestohlen. Von dem russischen Lkw verschwanden sieben Kartons mit Katzen- und Hundefutter.

An einem anderen weißrussischen Laster schnitten die Täter nur die Plane auf, fanden aber vermutlich nichts Interessantes, wie es im Polizeibericht heißt.

Autobahnpolizei Michendorf hofft auf Hinweise von Zeugen

Die Gesamtschadenshöhe beziffert die Polizei mit rund 16.600 Euro. Jetzt werden Zeugen des Vorfalls gesucht. Zum Diebstahl kam es zwischen 00.25 Uhr und 05.20 Uhr. Hinweise nimmt die Autobahnpolizei in Michendorf unter der Telefonnummer 0331-28351-2624 entgegen.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
8dc57e04-f9de-11e6-9834-b3108e65f370
So flogen die Breeser Bomben in die Luft

Breese, 23. Februar: Im Drei-Sekundentakt wurden am Donnerstag 18 Fliegerbomben bei Breese gesprengt. Die tödliche Last stammte aus den letzten Kriegstagen im Februar 1945. Nun kann der neue Deich gebaut werden, den Ort vor Hochwasser schützen soll.

Sollte es für Erst- und Zweitklässler Zensuren geben?