Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Politische Schmierereien

Luckenwalde Politische Schmierereien

Am ersten Mai-Wochenende zogen Graffiti-Schmierer durch Luckenwalde. Sie hinterließen ihre Schriftzüge auf den Fassaden einer Bank und eines Parteibüros sowie auf einem Lkw-Auflieger. Die Polizei geht von einer politischen Motivation der Täter aus.

Voriger Artikel
Mann 50 Meter von S-Bahn mitgeschleift
Nächster Artikel
Schleuser setzt nachts 20 Menschen aus



Quelle: dpa

Luckenwalde. Das erste Mai-Wochenende zog offenbar politisch motivierte Graffiti-Sprayer nach Luckenwalde. In der Nacht von Freitag zu Samstag haben die bislang unbekannten Täter die Fassaden eines Parteibüros, einer Bankfiliale und einen parkenden Sattelzug mit ihren Schriftzügen bedacht.

An der Hausfassade des Parteibüros befand sich ein Schriftzug von 1,30 Metern Länge und 80 Zentimetern Höhe. Der an der Bankfiliale angebrachte Schriftzug hatte eine Größe von 50x80 Zentimetern. An dem Sattelauflieger hinterließen die Täter zwei Schriftzüge, einer davon war fast 9 Metern lang und einen Meter hoch. Der Zweite war nur wenige Zentimeter groß.

Alle drei Schriftzüge waren in unterschiedlichen Farben, in englischer Sprache aufgebracht. Derzeit kann eine politische Motivation der Tathandlungen nicht ausgeschlossen werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Hinweise nimmt die Luckenwalder Polizei unter der Telefonnummer 03371/6000 entgegen.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
9dab0b78-a293-11e7-b4ec-506d3b985282
Die vielen Gesichter des Günter Baaske

Günter Baaske ist einer der beliebtesten Politiker in Brandenburg und hat für die SPD viele Ämter bekleidet. Ob als DJ, Vereinspräsident und Sportler: Der Ur-Brandenburger Baaske gilt als eloquent, bodenständig und volksnah.

Sollte die SPD in der Regierungsverantwortung bleiben?