Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Polizei-Pilot von Laserpointer geblendet

Hubschraubereinsatz in Berlin Polizei-Pilot von Laserpointer geblendet

Weil ihm ein Hubschrauber am Mittwochabend über Berlin zu laut war, hat ein 60-Jähriger zum Laserpointer gegriffen und ihn auf den Polizeihubschrauber gerichtet. Doch offenbar hat der Mann nicht die folgenreichen Konsequenzen bedacht.

Voriger Artikel
Wieder schwerer Radunfall in Potsdam
Nächster Artikel
Porsche aus Tiefgarage gestohlen

Laserpointer.

Quelle: dpa

Berlin. Während eines Einsatzes in der Nacht zu Donnerstag in Berlin-Kreuzberg ist der Pilot eines Polizeihubschraubers durch das Blenden mit einem Laserpointer verletzt worden.

Als der Hubschrauber gegen 22.10 Uhr die Lausitzer Straße überflog, zielte eine zunächst unbekannte Person mit dem Pointer aus einer Wohnung heraus auf den Helikopter.

Der grüne Lichtstrahl traf den Piloten, der mit starken Schmerzen in den Augen die Kontrolle des Helikopters sofort an den Copiloten übergeben musste.

Nach der Rückkehr des Hubschraubers zum Standort in Ahrensfelde wurde der an den Augen verletzte Beamte in ein Krankenhaus gebracht und ärztlich versorgt.

Die Polizei machte die Wohnung ausfindig, aus der heraus der Laserpointer benutzt worden war. Dort lebt ein 60 Jahre alter Mann, der den Laserpointer bei sich hatte. Zur Begründung für seinen Angriff gab er an, er habe sich durch die Lautstärke des Hubschraubers belästigt gefühlt.

Das Landeskriminalamt ermittelt nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Luftverkehr und wegen gefährlicher Körperverletzung.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
62d18532-25c9-11e7-927f-fc602d91496e
Der Luthereffekt: die weltweiten Spuren der Reformation

Die Ausstellung „Der Luthereffekt. 500 Jahre Protestantismus in der Welt“ im Berliner Gropius-Bau zeigt mehr als 500 Exponate zur globalen Geschichte der Reformation. Die Schau erstreckt sich über 2500 Quadratmeter. Hier einige wenige Beispiele.

Sollte der Flughafen Tegel auch nach Eröffnung des BER offen bleiben?