Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Polizei bittet um Hinweise zu Einbrecher

Dahme-Spreewald: Polizeibericht vom 22. März Polizei bittet um Hinweise zu Einbrecher

Bereits am Anfang März sind Unbekannte in eine Wohnung in Schulzendorf eingebrochen. Zeugen konnten bei der Polizei einen der Täter beschreiben, so dass ein Phantombild erstellt werden konnte. Die Beamten bitten nun um Hinweise zu dem 20 bis 25 Jahre alten Mann.

Voriger Artikel
Guns N’ Drugs: Mann aus Cottbus verhaftet
Nächster Artikel
Familie schläft, Einbrecher stehlen Geld und Auto



Quelle: dpa

Schulzendorf: Polizei sucht Einbrecher.  

Bereits am 5. März zwischen 20.15 Uhr und 20.30 Uhr sind zwei Männer in eine Wohnung in der Chemnitzer Straße in Schulzendorf eingebrochen. Zeugen konnten einen der Männer beschreiben. Jetzt bittet die Polizei mit einem Phantombild um Hinweise zu dem mutmaßlichen Täter. Er wird wie folgt beschrieben: zwischen 20 und 25 Jahre alt, etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß, schlank, sportlich, mitteleuropäischer Typ. Der Täter trug laut Zeugen Mütze und Kapuze. Die Augenfarbe wurde lediglich mit „dunkel“ angegeben. In diesem Zusammenhang fragt die Polizei: Wer kann Hinweise zu Identität oder Aufenthaltsort des Mannes geben? Wem ist ein Mann, auf den diese Beschreibung passt, im Bereich von Eichwalde/Schulzendorf aufgefallen?

Die Polizei fragt

Die Polizei fragt: Wer kennt diesen Mann?

Quelle: Polizei

Info: Hinweise nimmt die Polizei unter Tel. 0 33 75/27 00 oder online unter www.internetwache.brandenburg.de entgegen.

+++

Zeuthen: Einbruchsversuch gescheitert

Mitarbeiter des Ordnungsamtes riefen am Montagnachmittag die Polizei zur Heinrich-Heine-Straße in Zeuthen, da sie an einem Mietshaus Einbruchsspuren festgestellt hatten. Offenbar war in der vergangenen Nacht versucht worden, in das Gebäude einzubrechen. Obwohl die Täter scheiterten, hinterließen sie einen Schaden von mindestens 500 Euro.

+++

Lübben: Kollision wegen überhöhter Geschwindigkeit

In der Lübbener Schillerstraße kam es am Montag gegen 17.30 Uhr zu einem Unfall. Nach ersten Ermittlungen der Polizei war überhöhte Geschwindigkeit in einem verkehrsberuhigten Bereich die Ursache für den Zusammenstoß zweier Autos. Verletzt wurde niemand, es entstand ein Schaden von 4000 Euro.

+++

Königs Wusterhausen: Zusammenstoß nach Unachtsamkeit

Nach einer Unaufmerksamkeit rammte ein Opel-Fahrer am Montagabend in Königs Wusterhausen mit seinem Wagen einen VW Golf. Der Unfall ereignete sich gegen 20.15 Uhr auf dem Fontaneplatz. Verletzt wurde niemand. An den Fahrzeugen entstanden Schäden von 1600 Euro.

+++

Niederlehme: Kraftstoff abgezapft

Unbekannte haben in der Nacht zu Dienstag den Tank eines Lkw aufgebrochen, der an der Robert-Guthmann-Straße in Niederlehme abgestellt war. Die Täter zapften daraus 250 Liter Kraftstoff ab. Der Schaden summiert sich auf mehrere hundert Euro.

+++

Bestensee: Kollision in Grundstückseinfahrt

Gegen 9.30 Uhr wurde die Polizei am Dienstag zu einem Unfall in der Bestenseer Friedenstraße gerufen. Bei der Kollision eines Peugeot-Kleinwagens mit einem VW Passat in einer Grundstücksausfahrt wurde offenbar niemand verletzt, es entstand jedoch ein Schaden von 1500 Euro. Beide Autos blieben fahrbereit.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
24b78c84-ba2f-11e6-9964-b73bb7b57694
Die Tage nach der Vogelgrippe

Am Freitag brach eine milde Form der Vogelgrippe in Schwante aus. Die Landwirte stehen kurz vor dem Ruin. Die Notschlachtung von 500 Tieren beschert ihnen Alpträume.

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?