Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Polizei ermittelt gegen schwer verletzten Fahrer

Unfall in Wiesenaue Polizei ermittelt gegen schwer verletzten Fahrer

Bei einem Unfall am Freitagabend zwischen Wiesenaue und Paulinenaue (Havelland) ist ein Autofahrer schwer verletzt worden. Erst krachte er gegen einen Baum, dann geriet sein Fahrzeug in Flammen. Nun ermittelt die Polizei gegen den 21-Jährigen.

Voriger Artikel
Festival-Fan unter Drogen am Lenkrad
Nächster Artikel
Rentner bei Unfall lebensgefährlich verletzt

Das abgebrannte Auto bei Wiesenaue.

Quelle: privat

Wiesenaue. Bei einem Unfall am Freitagabend zwischen den Gemeinden Wiesenaue und Paulinenaue (Havelland) ist ein Autofahrer schwer verletzt worden.

Der 21-Jährige war mit seinem Wagen aus noch ungeklärter Ursache frontal gegen einen Baum geprallt. Im Anschluss fing das Fahrzeug Feuer.

Ein Rettungshubschrauber wurde nachalarmiert

Ein Rettungshubschrauber wurde nachalarmiert.

Quelle: privat

Der Fahrer war so schwer verletzt, dass ein Rettungshubschrauber nachalarmiert wurde, um den Verletzten schnellstmöglich ins Krankenhaus nach Berlin zu bringen.

Die Feuerwehr kümmerte sich um das brennende Auto und die ausgelaufenen Betriebsflüssigkeiten. Für den Einsatz war die Straße zwischen 19.40 und etwa 22 Uhr komplett gesperrt.

Die Polizei hat den Unfallwagen sichergestellt und ermittelt nun gegen den Autofahrer, weil er keine gültige Fahrerlaubnis besitzt.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
74dcad0c-f634-11e6-b1aa-8cf77f476c96
Impressionen von der Knieperfahrt

Über 100 Fahrgäste erkundeten auf der Kleinbahnstrecke des Pollo die Schönheiten der Prignitzer Natur und entdeckten das „Nationalgericht“: Knieperkohl mit Kassler und Lungenwurst. Sie erhielten interessante Eindrücke in den Bahnbetrieb, den der gemeinnützige Verein gewährleistet, und das Dorfleben.

Sollte es für Erst- und Zweitklässler Zensuren geben?