Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Polizei fahndet nach Brandstifter im RE4

Luckenwalde/Jüterbog Polizei fahndet nach Brandstifter im RE4

Ein bislang unbekannter Mann hat im Regionalexpress der Linie 4 zwischen Jüterbog und Luckenwalde einen Sitz angezündet. Die Bundespolizei sucht nun per Fahndungsfoto nach einem Tatverdächtigen.

Voriger Artikel
Schlafendes Kind zwischen Müllbergen
Nächster Artikel
Lose Radmuttern: Anschlag auf Linke-Politiker

Mit diesem Foto des Tatverdächtigen will die Bundespolizei eine Brandstiftung im RE4 aufklären.

Quelle: Bundespolizei

Jüterbog. Die Bundespolizei sucht mit einem Foto aus einer Überwachungskamera nach einem bislang unbekannten Mann. Er soll im RE4 zwischen Luckenwalde und Jüterborg einen Sitz angezündet haben.

Der Vorfall ereignete sich bereits am 17. Februar, wie die Behörde am Freitag mitteilte. Gegen 17 Uhr soll der Verdächtige den Brand im RE 4 in Richtung Jüterbog gelegt haben. Am Bahnhof Jüterbog verließ er den Zug.

Von einem Brandmelder alarmiert, löschte der Zugführer den Brand und konnte verhindern, dass das Feuer auf den gesamten Wagen übergriff.

Die Bundespolizei ermittelt wegen Brandstiftung und gemeinschädlicher Sachbeschädigung.

Hinweise: 08 00/6 88 80 00

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
8e8a0756-a163-11e7-8d11-3f1ba3df955d
750 Jahre Bergsdorf

Die große Geburtstagsfeier wurde mit dem Erntedankfest zusammengelegt.

Soll Tegel weiterhin als Flughafen neben dem BER dienen?