Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 14 ° Gewitter

Navigation:
Polizei mit Schlag gegen Autodiebstahl-Bande

Mehrere Diebstähle in Brandenburg Polizei mit Schlag gegen Autodiebstahl-Bande

Der Brandenburger Polizei ist offenbar ein Schlag gegen eine Auto-Diebstahlbande gelungen, die sich auf Audis spezialisiert hatte. Zwei Täter sind jetzt im Kreis Märkisch Oderland auf frischer Tat ertappt worden. Die Männer sind Teil einer Bande, die häufig im Kreis Teltow-Fläming ihr Unwesen getrieben hatte.

Voriger Artikel
Futterdiebe unterwegs
Nächster Artikel
Mann mit Revolver auf der Straße

Die Autodiebe waren auf Audis spezialisiert.

Quelle: Geisler

Ludwigsfelde. Die Polizei hat in der vergangenen Woche in Fredersdorf-Vogelsdorf (Märkisch Oderland) zwei polnische Autodiebe verhaftet, die vermutlich auch in Ludwigsfelde und Groß Machnow aktiv waren. Die beiden 26- und 38- jährigen Männer gehören zu einer Tätergruppe, gegen die die Soko Grenze des Landeskriminalamtes bereits seit Ende vergangenen Jahres wegen des Verdachts des schweren Bandendiebstahls von PKW ermittelt. Die Bande hat sich auf die Diebstähle von Fahrzeugen der Marke Audi spezialisiert. Ihr Vorgehen ist dabei gleichermaßen dreist wie riskant. Sie agieren tagsüber und bevorzugt auf Park-and-Ride-Parkplätzen (P&R) in der Nähe von Bahnhöfen. Die bisherigen Tatorte liegen hauptsächlich in der Nähe Berlins. So werden gegenwärtig Ermittlungen zu Diebstählen von Kraftwagen in Ludwigsfelde, Groß Machnow und Strausberg (Märkisch Oderland) geführt.

Am Vormittag des 23. Februars reisten die beiden Verdächtigen mit ihrem eigenen Fahrzeug ein. Beamte eines mobilen Einsatzkommandos verfolgten die Personen unbemerkt bis zur Ortschaft Fredersdorf- Vogelsdorf in Märkisch Oderland. Dort stellten die beiden Männer ihren Wagen in Bahnhofsnähe ab und begaben sich auf die anliegenden Parkplätze, um für sie interessante Fahrzeuge zu sondieren. Dabei fiel ihnen ein schwarzer Audi A6 auf. Einer der beiden wartete am eigenen PKW, während sich der Andere an dem Audi zu schaffen machte, diesen offenbar mit Spezialtechnik öffnete und ihn zu starten versuchte. Spezialeinsatzkräfte verhindern dies und nahmen beide Männer fest. Sowohl das Täterfahrzeug als auch der angegriffene Audi wurden sichergestellt. Die beiden Festgenommenen führten Handys, ein elektronisches Werkzeug zur Überwindung der Wegfahrsperre und einen Schlüsseldummy bei sich, welche ebenfalls sichergestellt wurden.

Nach der Vernehmung der Tatverdächtigen wurde durch die Staatsanwaltschaft Frankfurt (Oder) beim Amtsgericht Strausberg ein Haftbefehl gegen die beiden Männer beantragt. Diesen Antrag lehnte der zuständige Ermittlungsrichter ab.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
a2371154-5b63-11e7-90db-774e82013e34
Brandenburgischer Sommerabend 2017

Potsdam, 27. Juni 2017 – Bei bestem Wetter feierten 3000 geladene Gäste aus Wirtschaft, Politik, Gesellschaft, Kultur und Sport auf dem Areal Schiffbauergasse am Tiefen See in Potsdam. Die Landesregierung hatte zum traditionellen Brandenburgischen Sommerabend geladen.

Welcher Brandenburg-Spruch ist Ihr Favorit?