Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Polizei stoppt illegale Techno-Party

Ruhestörung in Bernau Polizei stoppt illegale Techno-Party

Das gute Wetter lockt die Menschen nach draußen – manche sogar spät in der Nacht, wie am vergangenen Wochenende bei Bernau. Dort hatten sich mehrere Personen auf einem ehemaligen Militärgelände getroffen und feierten eine ausgelassene Technoparty.

Voriger Artikel
Anhänger voller Gülle kippt um
Nächster Artikel
Nach Unfall droht der Bus umzukippen


Quelle: dpa

Potsdam/ Bernau. Die Polizei hat bei Bernau (Barnim) eine illegale Technoparty aufgelöst. Wie die Polizei am Montag mitteilte, beschwerten sich am Sonntagmorgen Anwohner eines ehemaligen Militärgeländes über laute Musik. Einsatzkräfte griffen in der Folge 17 Partygäste auf und sprachen Platzverweise aus. Die Musikanlage musste unverzüglich abgebaut werden. Die Ermittlungen wurden an das zuständige Ordnungsamt abgegeben.

In Brandenburg wird die Polizei immer wieder zu illegalen Partys der Technojünger gerufen. Allein im letzten Jahr wurden sechs beatlastige Events gestoppt. Vor gar nicht mal vier Woche kam bei Storkow (oder-Spree) sogar ein Polizeihubschrauber zum Einsatz. Mitten im Wald hatten sich Dutzende Technofans getroffen. Sehr zum Missfallen der Anwohner. Erst aus der Luft wurde das Epizentrum der Party entdeckt – und die Feier gestoppt.

Einfacher hatten es die beamten im April in Potsdam. Zivilpolizisten wunderten sich über mehrere nächtliche Spaziergänger. Sie folgten den Nachtschwärmern und stießen mitten im Wald auf eine professionell organisierte Party. Gegen 2:30 Uhr konnten Anwohner und Waldbewohner wieder in Ruhe schlafen.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
1e5af498-59bc-11e7-b34e-b18c4b485487
Der verzauberte Märchenwald

Mit ihrem Theaterstück war den 17 Hortkindern ein toller Auftakt für das Fest gelungen. Und auch viele Besucher hatten sich „märchenhaft“ verkleidet.

Welcher Brandenburg-Spruch ist Ihr Favorit?