Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Polizei sucht 23-jährigen Mann

Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 4. November Polizei sucht 23-jährigen Mann

+++ Mahlow: Polizei sucht 23-jährigen Mann +++ Dahme: Zeugen eines Einbruchs gesucht +++ Klein Kienitz: Joggerin machen merkwürdige Beobachtung +++ Hohenseefeld: Einbruch in Agrarhandel +++ Groß Schulzendorf: Verkehrsschilder umgefahren +++ Felgentreu: Reh rennt vor Auto +++

Voriger Artikel
100.000 Euro teurer Lkw gestohlen
Nächster Artikel
Polizei schnappt Dealer-Pärchen

Der gesuchte Serkan D.

Quelle: Polizei

+++

Mahlow: Polizei sucht 23-jährigen Mann

Die Polizei in Mahlow sucht einen Mann, der seit dem 10. Oktober vermisst wird. Der 23-jährige türkischstämmige Serkan D. ist am 10. Oktober aus Entzugsklinik in Mahlow abgehauen. Seither weiß niemand, wo er sich aufhält. Der 23-Jährige ist psychisch krank und benötigt Medikamente. Die Polizei fragt deswegen, wer den Mann kennt und Angaben zu seinem Aufenthaltsort machen kann. Der Vermisste kommt ursprünglich aus Berlin. Die Polizei vermutet, dass er sich dort aufhalten könnte. Außerdem sei es möglich, dass er sich im angrenzenden Ausland oder der Türkei aufhält.

Serkan D. war vor einiger Zeit schon einmal aus einer anderen Einrichtung geflohen. Damals hatte ihn die Polizei in Warschau aufgegriffen.

Der 23-Jährige wird so beschrieben:

etwa 1,97 Meter groß, schwarze kurze Haare, längliches Gesicht, Kinnbart, schlanke bis kräftige Statur. Zum Zeitpunkt seines Verschwindens trug er eine grüne Jacke.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 03371/6000 oder im Internet www.internetwache.brandenburg.de entgegen.

+++

Dahme: Zeugen eines Einbruchs gesucht

Die Polizei sucht Zeugen eines Einbruchs in der Nacht zwischen dem 2. und 3. Oktober. Die Täter waren damals in der Herzberger Straße in Dahme/Mark in ein Bürogebäude eingebrochen. Dort durchwühlten sie mehrere Räume und Schränke. Insgesamt erbeuteten die Täter mehrere tausend Euro Bargeld. Wie die Täter auf das Gelände gelangten und die Alarmsysteme überwinden konnten, wird von der Polizei untersucht. Die interessiert sich außerdem für eine Geldtasche, die die Einbrecher gestohlen haben. Das Foto zeigt eine identische Tasche, die von den Tätern zurückgelassen wurde.

Eine Tasche wie diese haben die Täter mitgehen lassen.

Quelle: Polizei

Die Polizei sucht nach Zeugen des Einbruchs. Der hat sich zwischen Mittwoch, dem 2. Oktober, 18 Uhr und dem 3. Oktober, 13 Uhr ereignet. Die Polizei fragt, wer verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet hat oder wer sonst Hinweise zu den Tätern machen kann. Auch wer Angaben zur Geldtasche machen kann, soll sich bei der Polizei melden.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 03371/6000 oder im Internet www.internetwache.brandenburg.de entgegen.

+++

Klein Kienitz: Joggerin machen merkwürdige Beobachtung

Zwei Joggerinnen haben am Samstagmittag in einem Waldstück bei Klein Kienitz eine merkwürdige Beobachtung gemacht. Sie wurden von einem Mann angesprochen, der mit einem weißen Kombi unterwegs war. In dem Auto saß noch eine Frau. Auf die Joggerinnen hat sie einen verängstigten Eindruck gemacht. Außerdem war eine Gesichtshälfte geschwollen. Der Mann fragte die beiden Frauen, ob sie etwas dabei hätten, womit man Sonnenblumen abschneiden könnte. Weil sie ihm nicht weiterhelfen konnten, fuhr der Mann weiter in Richtung Boddinsfelde/Brusendorf. Den Frauen kam der Mann jedoch verdächtig vor, weswegen sie die Polizei riefen. Die leitete eine Suche nach dem Mann ein, konnte ihn aber nicht finden.

Um aufzuklären, was die Frauen beobachtet haben und ob die Frau im Auto verletzt war, bittet die Polizei nun um Hinweise.

Wer am Samstagnachmittag bei Klein Kienitz und im Bereich Boddinsfelde, Brusendorf einen weißen Kombi beobachtet hat, soll sich melden. Der Mann wird so beschrieben:

Etwa 40 Jahre alt, kräftige Statur, rundes Gesicht, grauer bis dunkler Vollbart, er war gut gebräunt und sprach Deutsch mit ortsüblichem Dialekt. Der Mann trug eine Mütze und hatte blaue Klamotten an.

Die Frau ist etwa 35 bis 40 Jahre alt, hat dunkle bis bräunliche Haare, die ihr etwa bis zum Kinn reichten. Sie hat ein schmales Gesicht, eine normale Figur. Außerdem hatte sie blaue Flecken und Schwellungen im Gesicht.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 03371/6000 oder im Internet www.internetwache.brandenburg.de entgegen.

+++

Hohenseefeld: Einbruch in Agrarhandel

Unbekannte Täter sind in der Nacht zu Montag in einen Argrarhandel in der Waltersdorfer Straße in Hohenseefeld eingebrochen. Die Täter schlugen eine Scheibe ein und gelangten so in das Bürogebäude. Sie durchwühlten die Büros. Gestohlen haben sie aber nichts. Der Schaden beträgt rund 500 Euro.

+++

Groß Schulzendorf: Verkehrsschilder umgefahren

Ein Autofahrer hat am Montagvormittag in Groß Schulzendorf zwei Verkehrsschilder umgefahren. Der Mann war auf der Zossener Straße unterwegs und für einen Moment unachtsam und fuhr zwei Schilder auf einer Verkehrsinsel um. Der Mann blieb unverletzt. Sein Auto musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Schaden von 2000 Euro.

+++

Felgentreu: Reh rennt vor Auto

Ein Reh ist am Montagmorgen zwischen Felgentreu und Frankenförde auf die Straße gelaufen. Ein Autofahrer konnte nicht mehr bremsen und stieß mit dem Tier zusammen. Der Fahrer blieb unverletzt, das Reh starb. Schaden: 1000 Euro.

+++

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
4fa23c78-85d6-11e7-8f02-dd180ddead23
15. Technikschau im Ziegeleipark Mildenberg

Die extravaganten Fahrzeuge zogen tausende Gäste an.

Soll der Hundeleinenzwang ausgeweitet werden?