Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Polizei sucht Supermarkt-Diebe

Einbruch im Schlaatz Polizei sucht Supermarkt-Diebe

Im November hatten zwei Männer in einen Supermarkt im Schlaatz in Potsdam eingebrochen und Waren und Geld im Wert von mehreren Tausend Euro gestohlen. Die Polizei hat nun Bilder aus der Überwachungskamera veröffentlicht und bittet um Mithilfe bei der Suche nach den Tätern.

Voriger Artikel
Sternegucken: Jugendlicher stürzt vom Dach
Nächster Artikel
Einbrecher stehlen Landmaschinenteile

Einer der Täter entwendete die Kasse.

Quelle: Polizei

Potsdam. Im November brachen zwei Männer in einen Supermarkt im Potsdamer Stadtteil Schlaatz ein. Sie stahlen eine Kasse und Zigaretten. Die Polizei hat nun die Bilder der Überwachungskamera ausgewertet, die die Täter in der Nacht vom 10. November zum 11. November bei ihrem Diebstahl zeigen.

Während ein Täter Zigaretten einsteckt, trägt der zweite Einbrecher die Kasse aus dem Markt. Durch den Einbruch entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren Tausend Euro.

Die Polizei fragt: Wer kennt die auf den Bildern abgebildeten Personen? Wer kann Hinweise zu ihrer Identität oder ihrem Aufenthalt geben? Wer kann sich an die Ereignisse im November 2015 erinnern?

Einer der Täter (rechts) steckte Zigaretten ein, während der andere die Kasse entwendete

Einer der Täter (rechts) steckte Zigaretten ein, während der andere die Kasse entwendete.

Quelle: Polizei
Einer der Täter (rechts) steckte Zigaretten ein, während der andere die Kasse entwendete

Einer der Täter (rechts) steckte Zigaretten ein, während der andere die Kasse entwendete.

Quelle: Polizei

Ihre Hinweise nimmt die zuständige Polizeiinspektion Potsdam, unter der Tel. 0331/55 08 12 24, oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. Das Hinweisformular der Polizei im Internet, unter www.polizei.brandenburg.de, kann ebenfalls genutzt werden.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
62a20fc8-be18-11e6-993e-ca28977abb01
Einblicke in die Unterwelt

Freitag, 9. Dezember: Es liegt 15 Meter unter der Erde, ist gerade einmal mannshoch und einen Arm breit. Ein unterirdisches Stollensystem in Ludwigsfelde (Teltow-Fläming) galt lange als verschüttet. Vor einiger Zeit ist es wieder entdeckt worden. Nun hat die MAZ exklusive Einblicke in die Unterwelt bekommen.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?