Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -3 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Polizei sucht Trickdiebe mit Fahndungsfotos

Täter können Geldkassette erbeuten Polizei sucht Trickdiebe mit Fahndungsfotos

Die Potsdamer Polizei sucht mit zwei Fahndungsfotos nach drei Trickdieben, die im Sommer in einer Bank Geld erbeutet haben. Das Trio - zwei Frauen und ein Mann - ging dabei sehr geschickt vor. So konnten sie einen Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma überlisten.

Voriger Artikel
Tankstellenüberfall: Mitarbeiterin unter Schock
Nächster Artikel
Streit um unangeleinten Hund – Messer gezückt

Dieses Foto zeigt die Verdächtigen

Quelle: Polizei

Potsdam. Auf Geldkassetten haben die Mitarbeiter von Sicherheitsdiensten eigentlich einen besonders wachsamen Blick. Doch einem Trio ist es vor drei Monaten in Potsdam gelungen, einen Mitarbeiter so abzulenken, dass sie so eine Geldkassette erbeuten konnten. Nun wird das Trickdiebstahl-Trio mit Fotos aus einer Überwachungskamera gesucht.

Das Trio bestand aus zwei Frauen und einem Mann

Das Trio bestand aus zwei Frauen und einem Mann.

Quelle:

Sie werden verdächtigt, am 1. August gegen 9.15 Uhr in einer Commerzbankfiliale in der Lindenstraße eine Geldkassette gestohlen zu haben. Zwei Frauen lenkten dabei einen Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma ab, kurz danach verließen sie in Begleitung eines Mannes die Bank.

Die Frauen lenkten einen Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes ab

Die Frauen lenkten einen Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes ab.

Quelle: Polizei

Die Polizei hofft nun auf Hinweise, die zur Ergreifung der Verdächtigen führt. Wer die Tat beobachtet hat oder sonstige Hinweise geben kann, der kann sich der Polizei unter der Telefonnummer 0331/5508-1224 melden oder über die Internetseite: www.polizei.brandenburg.de.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
fc8957d2-db1d-11e6-995b-d2185f2c1dd5
19. Potsdamer Stadtsportball

Der Potsdamer Stadtsportbund kürte die Nachwuchssportler des Jahres.

Sollte es zur Kreisreform in Brandenburg einen Volksentscheid geben?