Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° bedeckt

Navigation:
Polizei sucht zwei 13-jährige Ausreißerinnen

Vermisstenfälle in Dahme-Spreewald Polizei sucht zwei 13-jährige Ausreißerinnen

Die Polizei im Landkreis Dahme-Spreewald sucht zwei Mädchen, die in den vergangenen Tagen aus zwei Jugendeinrichtungen abgehauen sind. Beide Teenager sind 13 Jahre alt. Eine ist erst kürzlich abgehauen, die andere hingegen wird schon etwas länger vermisst.

Voriger Artikel
Lkw bremst wegen Tier und prallt gegen Baum
Nächster Artikel
Postlin: Die Fahne des Anstoßes

Michelle Quosdorf (links) und Sharleen Marie Jacob werden seit einigen Tagen vermisst.

Quelle: Polizei

Lübben. Die Polizei im Kreis Dahme-Spreewald muss sich in diesen Tagen mit zwei Vermisstenfällen beschäftigen. In den vergangenen Tagen sind zwei Teenager aus Jugendhilfeeinrichtungen abgehauen. Ob ein Zusammenhang zwischen den Fällen besteht und die Mädchen vielleicht zusammen unterwegs sind, wird geprüft, heißt es von der Polizei.

Allerdings sind die Mädchen an unterschiedlichen Tagen stiften gegangen.

Michelle Quosdorf wird seit dem 6. April vermisst. Sie war in einer klinischen Einrichtung in Lübben untergebracht. Es wird vermutet, dass sie sich im Kreis Dahme-Spreewald oder im Kreis Elbe-Elster aufhalten könnte. Die 13-Jährige ist 1,68 Meter groß, korpulent, hat schulterlange, dunkle Haare. Auf der linken Wange hat sie eine 6 Zentimeter lange Narbe. Was sie zum Zeitpunkt ihres Verschwindens trug, ist nicht bekannt.

Die vermisste Michelle Quosdorf

Die vermisste Michelle Quosdorf

Quelle: Polizei

Sharleen Marie Jacob ist am 11. April aus einer Kinder- und Jugendeinrichtung in Märkisch Heide, Ortsteil Leibchel, stiften gegangen. Zu ihrem Aufenthaltsort gibt es keine Vermutungen. Die 13-Jährige ist 1,59 Meter groß und schlank. Zum Zeitpunkt ihres Verschwindens trug sie eine dunkle Jacke, helle Jeans und weiße Sportschuhe.

Die vermisste Sharleen Marie Jacob

Die vermisste Sharleen Marie Jacob

Quelle: Polizei

Laut Polizei sind die Mädchen in der Vergangenheits bereits schon einmal abgehauen. Mit der Veröffentlichung der Fotos, Angehörige haben dieser zugestimmt, hofft die Polizei auf Hinweise, die zu den Teenagern führen.

Die Polizei fragt: Wer hat die Beiden in den vergangenen Tagen gesehen oder kann Hinweise zu ihrem Aufenthaltsort machen? Wem sind Freunde der Mädchen bekannt, die bei den Fahndungsmaßnahmen behilflich sein können?

Hinweise werden unter der Telefonnummer 03546 770 oder über die Internetseite www.internetwache.brandenburg.de angenommen.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
3fbb03da-b232-11e6-a3c2-f8d8aa9dceb0
Die sechs Angeklagten im Prozess gegen Nauener Neonazi-Gruppe

Seit dem 24. November 2016 müssen sich vor dem Potsdamer Landgericht sechs Männer verantworten, denen vorgeworfen wird, Teil einer kriminellen Vereinigung gewesen zu sein und mehrere ausländerfeindliche Straftaten begangen zu haben. Drei der Männer sitzen in Untersuchungshaft. Als Kopf der Gruppe gilt NPD-Politiker Maik Schneider.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?