Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Polizei sucht zweifach „geblitzten“ Mann

Polizeibericht vom 22. Juli für Potsdam-Mittelmark Polizei sucht zweifach „geblitzten“ Mann

Ein Mann soll an seinem Auto ein vermutlich gefälschtes Kennzeichen angebracht und den Wagen mindestens an zwei Tagen im Januar gefahren haben. Er wurde jeweils in Glindow wegen einer Geschwindigkeitsüberschreitung „geblitzt“. Nun sucht die Polizei Zeugen und fragt: Wer kennt den Mann?

Voriger Artikel
Polizisten ziehen Alkoholsünder aus Verkehr
Nächster Artikel
Feuer unter der Elbbrücke

So sieht der Tatverdächtige auf einem der Blitzerfotos aus.

Quelle: Polizei

Glindow. Die Kripo in Potsdam sucht einen Mann, der an seinem Fahrzeug ein vermutlich gefälschtes Kennzeichen angebracht und das Auto zumindest an zwei Tagen im Januar in Glindow gefahren haben soll. Der Mann wurde am 11. Januar auf der L90 sowie am 21. Januar auf der Dr.-Külz-Straße mit einem Wagen nach einer Geschwindigkeitsüberschreitung „geblitzt“. Wer den noch unbekannten Mann auf dem „Blitzerfoto“ kennt, kann der Polizei in Potsdam unter der Telefonnummer 0331/5508-1224 oder jeder anderen Polizeidienststelle Hinweise geben. Zeugen können auch das Hinweisformular im Internet unter www.polizei.brandenburg.de nutzen.

BMW stößt mit Radfahrer zusammen

Ein 23-jähriger BMW-Fahrer ist am Donnerstagabend in Nuthetal mit einem 53-jährigen Radfahrer zusammengestoßen. Der Autofahrer wollte von der Wilhelm-Busch-Straße nach rechts in die Arthur-Scheunert-Allee abbiegen. Dabei übersah er den Radler, und es kam zur Kollision. Der 53-Jährige aus Potsdam-Mittelmark verletzte sich und wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand Sachschaden an den Fahrzeugen von mehreren Hundert Euro.

Kia kollidiert mit alkoholisiertem Radfahrer

In Beelitz ist am Freitagvormittag ein 55-jähriger Radfahrer in falscher Fahrtrichtung auf der Virchowstraße gefahren und mit einem Kia zusammengestoßen. Der aus dem Platanenring kommende 54-jährige Kia-Fahrer übersah offenbar den Radfahrer. Der Radfahrer stürzte durch den Zusammenstoß zu Boden und wurde dabei leicht verletzt. Er musste später in einem Krankenhaus behandelt werden. Polizisten bemerkten zudem Alkoholgeruch bei dem Mann. Ein Schnelltest ergab einen Wert von 2,48 Promille. Es wurde die Entnahme einer Blutprobe angeordnet. Der Sachschaden wurde auf 300 Euro geschätzt.

Getreidefeld in Neu Plötzin in Flammen

Am frühen Freitagnachmittag meldeten mehrere Zeugen dem Notruf der Feuerwehr und Polizei ein brennendes Getreidefeld nahe des Ortes Neu Plötzin. Nach ersten Angaben geriet das Feld auf einer Fläche von 300 mal 300 Metern in Brand. Die Rauchentwicklung war erheblich. Die Polizei leitete sofort den Verkehr an der Brandstelle weiträumig um. Auf der nahen Autobahn A 10 konnten aber keine Beeinträchtigung durch Rauch festgestellt werden. Zum Einsatz kamen mehrere Löschzüge der Feuerwehr. Aus welchen Gründen das Feld in Brand geriet, war zunächst unklar.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
b64c6f70-b8b8-11e6-9964-b73bb7b57694
Kreisreform: Die neuen Kreise in Brandenburg

Dem Land Brandenburg steht eine Kreisgebietsreform bevor. Künftig soll es nur noch neun Landkreise geben und Potsdam als einzige kreisfreie Stadt. Dies sind die neuen Landkreise.

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?