Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Polizei zieht Toten aus Kanal am Nordufer

Berlin-Moabit Polizei zieht Toten aus Kanal am Nordufer

Eine Wasserleiche ist am Freitagmorgen in der Nähe des Berliner Westhafens in Moabit gefunden worden. Der tote Mann wurde nahe der Föhrer Brücke entdeckt. Die Polizei ging am Vormittag nicht von einem Verbrechen aus.

Berlin 52.5200066 13.404954
Google Map of 52.5200066,13.404954
Berlin Mehr Infos
Nächster Artikel
Vollsperrung: Toter auf Strecke des RE1

Am Freitagmorgen waren in Berlin-Wedding Polizeitaucher und Feuerwehr im Einsatz.

Quelle: Stephan Henke

Berlin. Eine Wasserleiche ist in der Nähe des Berliner Westhafens in Moabit gefunden worden. Der tote Mann wurde am Freitagmorgen im Berlin-Spandauer Schifffahrtskanal zwischen Nordhafen und Westhafen an der Föhrer Brücke entdeckt, wie eine Polizeisprecherin sagte. Um 7.50 Uhr ging der Alarm bei der Polizei ein. Die Polizei ging am Vormittag nicht von einem Verbrechen aus. Hinweise auf ein „Fremdverschulden“ lägen nicht vor, sagte die Sprecherin. Nun sollte die Identität des Toten festgestellt werden. Außerdem wird die Leiche obduziert, um die Todesursache zu ermitteln.

Von MAZonline, dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
9205328c-9d19-11e7-b710-217663c73156
180 Menschen gedachten der verunglückten Vanessa Fitz

Rund 180 Menschen gedachten am Montagabend Vanessa Fitz aus Dossow. Das Mädchen starb genau vor einem Jahr an der Straße kurz vor Dossow, als sie auf ihrem Moped mit einem entgegenkommenden Auto zusammenstieß. Sie wurde nur 17 Jahre alt. Redner Christian Dörendahl von der Kirchengemeinde sprach.

Was ist Ihr Sommerhit?