Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Regen

Navigation:
Polizeihund beißt 16-Jährige

Ostprignitz-Ruppin: Polizeibericht vom 18. August Polizeihund beißt 16-Jährige

Ein Polizeihund hat Dienstag um 0.55 Uhr in der Fehrbelliner Straße in Neuruppin einer 16-Jährigen in die Hüfte gebissen. Sie wurde mit einem Hämatom ambulant im Klinikum behandelt. Die Diensthundeführein war zur Anzeigenaufnahme nach einer Körperverletzung im Einsatz. Dabei kam es erneut zu Gerangel zwischen fünf angetrunkenen Menschen.

Neuruppin Fehrbelliner Straße 52.9066996 12.8009863
Google Map of 52.9066996,12.8009863
Neuruppin Fehrbelliner Straße Mehr Infos
Nächster Artikel
Zeuge macht Kupferdieb dingfest


Quelle: Konrad Radon

Ostprignitz-Ruppin.  

Neuruppin: Diensthund schnappt plötzlich zu

Während einer Anzeigenaufnahme nach einer Körperverletzung am Dienstag gegen 00.55 Uhr in der Fehrbelliner Straße in Neuruppin kam es zu einer weiteren erst verbalen und später körperlichen Auseinandersetzung zwischen fünf alkoholisierten Personen. Sie gingen aufeinander los und versuchten, sich zu schubsen. Das konnte die eingesetzte Diensthundeführerin unterbinden. Als die 16-jährige Tochter einer der Beteiligten ruckartig ihren Arm hob, biss ihr der Diensthund in den Hüftbereich. Sie erlitt ein oberflächliches Hämatom und wurde ambulant im Klinikum behandelt. Eine Strafanzeige wegen Körperverletzung durch den Hund wurde von Amts wegen aufgenommen. Die Kriminalpolizei führt die Ermittlungen.

Lentzke: Mann von Baum erschlagen

Ein 59 Jahre alter Mann ist in Lentzke (Ostprignitz-Ruppin) bei einem Arbeitsunfall ums Leben gekommen. Wie die Polizei in Potsdam mitteilte, wollte der Mann am Dienstag einen Baum fällen und wurde dabei erschlagen. Für welche Firma er arbeitete, blieb zunächst unklar. Auch woher er kam, blieb offen.

Rheinsberg-Glienicke: Gefährliche Manöver auf der Straße

Während ein 29-Jähriger mit seinem Audi A6 am Montag gegen 11 Uhr auf der Kreisstraße in Richtung Rheinsberg-Glienicke zwei hintereinander fahrende Pkw (Wolga und Audi A3) überholen wollte, zog der an der Spitze fahrende 62-jährige Wolga-Fahrer plötzlich nach links. Der 29-Jährige leitete eine Gefahrenbremsung ein, konnte dann doch den Wolga überholen. In der Dorfstraße in Rheinsberg-Glienicke bremste der Audifahrer den Wolgafahrer bis zum Stillstand aus, um ihn zur Rede zu stellen. Er vermutete, dass der 62-Jährige absichtlich ausgeschert war. Der Fahrer des Audi A3 zog nun an beiden vorbei und rammte die geöffnete Wolga-Fahrertür. Strafanzeigen wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und wegen Nötigung wurden aufgenommen.

Wittstock: Angetrunkener Radfahrer bei Unfall gestürzt

Ein 48-jähriger Fahrradfahrer übersah Montagnachmittag beim Abbiegen von der Ausfahrt des Parkplatzes Moosbuschmeile nach links auf die Pritzwalker Straße in Wittstock offenbar einen Pkw, der aus Richtung Stadtzentrum kam. Beim Unfall stürzte der Fahrradfahrer verletzte sich leicht. Er wurde im Rettungswagen medizinisch versorgt. Allerdings wurde Alkoholgeruch festgestellt. Beamte ließen den Radler pusten: 1,57 Promille.

Neuruppin: Nach Amerikaurlaub 2000 Euro abgebucht

Eine 61 Jahre alte Frau war im April in den USA unterwegs. Sie bezahlte auch mit ihrer Kreditkarte. Im Juli wurden plötzlich 52 unberechtigte Dispositionen auf ihrem Kreditkartenkonto registriert. Es wurden mehr als 2000 Euro mit den Kreditkartendaten abgebucht. Diese haben alle ihren Ursprung in den USA. Die Frau erstattete Anzeige wegen Betruges. Die Kripo ermittelt.

Kyritz: Nach Hundebiss verschwunden

Eine 18-Jährige wurde am Sonntagabend in Kyritz an einem Weg zwischen Rehfelder Weg und einer Kleingartenanlage von einem angeleinten Hund angesprungen und in den Oberschenkel gebissen. Der Mann mit Hund verschwand. Die 18-Jährige musste sich ärztlich behandeln lassen und erstattete am Montag eine Anzeige.

Rheinsberg: Unter Drogen am Steuer

Ein 21-jähriger Autofahrer wurde am Dienstag gegen 1.40 Uhr mit seinem Peugeot auf der Dr.-Martin-Henning-Straße in Rheinsberg kontrolliert. Ein Drogenvortest reagierte positiv auf Cannabis. Im Peugeot wurden 18 Gramm Cannabis aufgefunden und sichergestellt. In der Polizeiinspektion Ostprignitz-Ruppin wurde eine Blutprobe entnommen. In der Wohnung des 21-Jährigen wurden keine weiteren Betäubungsmittel gefunden. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Von MAZ-online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
d0a6338a-bbd1-11e6-993e-ca28977abb01
Neuruppiner Weihnachtswerkstatt

Überall wuseln Kinder mit Plätzchenformen, Nudelhölzern und Zuckerguss. Ein paar Meter weiter entstehen Weihnachtsdekorationen und Wünsche werden zu Papier gebracht. Die Weihnachtswerkstatt in der Pfarrkirche Neuruppin erlebte in diesem Jahr ihre dreizehnte Auflage.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?