Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 19 ° Gewitter

Navigation:
Polizist bringt Radfahrer zu Fall

Unfall in Brandenburg an der Havel Polizist bringt Radfahrer zu Fall

Nicht mit Absicht, sondern durch einen unglücklichen Zufall hat ein Polizeibeamter am Dienstagnachmittag in Brandenburg an der Havel einen Radfahrer zu Fall gebracht. Sowohl der Polizist als auch der Radfahrer hatten sich korrekt verhalten. Zum Glück waren die Folgen nicht allzu dramatisch.

Voriger Artikel
Kiffer-Cowboy hortet riesige Cannabis-Mengen
Nächster Artikel
Nackter beim Baruther Bäcker
Quelle: dpa

Ein Fahrradfahrer ist bei einem Unfall am Dienstagnachmittag in Brandenburg an der Havel leicht verletzt worden. Der 63-Jährige befuhr die Magdeburger Straße in Richtung Innenstadt und wechselte unmittelbar vor der Polizeiwache vom Radweg auf die Fahrbahn.

Plötzlich öffnete sich die Tür eines am Straßenrand geparkten Polizeiautos, und der Mann fuhr dagegen. Der Polizist, der aus seinem Dienstwagen aussteigen wollte, hatte zwar den Schulterblick gemacht. Doch als er die Tür öffnete, war der Radler auch schon auf gleicher Höhe mit ihr.

Durch den Zusammenstoß stürzte der Mann und wurde dabei leicht verletzt, konnte aber seine Fahrt nach der Unfallaufnahme fortsetzen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
c99ded2e-8414-11e7-8f02-dd180ddead23
Achtung, dieser Gärtner baut das größte Gemüse an

Kohlrabi beinahe so groß wie Fußbälle, eine Zucchini, die so schwer und lang ist, dass man nur mit Mühe tragen kann: Bernd Wolff ist wortwörtlich ein Riesen-Gärtner. Das rekordverdächtige Wachstum hat ihm schon einige Podiumsplätze eingebracht. Die MAZ hat einen Blick auf seine diesjährige Ernte geworfen.

Soll der Hundeleinenzwang ausgeweitet werden?