Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Regen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Polizisten auf Motorrädern fahren sich gegenseitig um

Unfall im Kreis Teltow-Fläming Polizisten auf Motorrädern fahren sich gegenseitig um

Bei einem Unfall am Dienstagmorgen im Kreis Teltow-Fläming sind am Donnerstag zwei Polizisten verletzt worden. Sie sind in einer Motorradstaffel unterwegs gewesen. Einer der Polizisten ist mit seinem Motorrad ausgerutscht und hat so die Kettenreaktion ausgelöst.

Voriger Artikel
Sattelzug kracht in Schilderwagen
Nächster Artikel
Ein Verletzter nach Unfall mit Polizeibus

Symbolbild

Quelle: dpa

Schöneiche. Zwei Berliner Polizisten sind am Donnerstagvormittag bei einem Unfall zwischen Schöneiche und Kallinchen verletzt worden. Die Berliner Beamten waren mit sechs weiteren Kollegen in einer Motorradkolonne zu einem gemeinsamen beruflichen Termin unterwegs.

In einer Linkskurve verlor ein 40-jähriger Polizist die Kontrolle über sein Motorrad. Warum, ist noch unklar. Klar ist aber, dass die Straße zu dem Zeitpunkt rutschig war. Bei dem Manöver rammte der 40-Jährige einen 30-jährigen Kollegen. Beide Polizisten stürzten zu Boden und verletzten sich an den Beinen. Sie kamen zur Behandlung ins Krankenhaus.

Nach ersten Schätzungen beträgt der Schaden an den Motorrädern rund 5000 Euro. Die Straße musste wegen des Unfall rund eine Stunde gesperrt werden.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
69e0b352-0edb-11e7-a7bc-d64f50b695b9
Demo gegen Abschiebung in Neuruppin

Das Aktionsbündnis „Neuruppin bleibt bunt“ hatte zu einer Kundgebung gegen die Abschiebung von Flüchtlingen – insbesondere nach Afghanistan – aufgerufen. Über 100 Menschen versammelten sich auf dem Schulplatz.

Sollte der Flughafen Tegel auch nach Eröffnung des BER offen bleiben?