Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° bedeckt

Navigation:
Polizistin verletzt: Fahndung nach Böllerwerfer

Angriff zu Neujahr in Berlin Polizistin verletzt: Fahndung nach Böllerwerfer

Durch einen gezielten Wurf eines Böllers ist am Neujahrsmorgen in Berlin-Schöneberg eine Polizistin verletzt worden. Noch immer konnte der Täter nicht gefasst werden. Darum hat die Polizei jetzt Fotos von dem Tatverdächtigen veröffentlicht.

Voriger Artikel
Munition löst in Massow Waldbrand aus
Nächster Artikel
Crash nach Schwächeanfall eines Lkw-Fahrers

Wer erkennt diese Person?

Quelle: Polizei Berlin

Berlin. Ein noch gesuchter Mann soll am Neujahrsmorgen einen Böller gezündet und gezielt auf eine Polizistin geworfen haben. Die Polizei hat nun im Zuge der Ermittlungen Fotos vom Verdächtigen veröffentlicht.

Die Frau hatte bei der Attacke im Berliner Stadtteil Schöneberg Verbrennungen am Arm erlitten, wie die Berliner Polizei am Freitag mitteilte. Die Glut hatte sich durch ihre Uniform hindurch eingebrannt.

Die Ermittler erhoffen sich Hinweise, die auf die Spur des Tatverdächtigen führen. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei der Direktion 4 unter der Telefonnummer (030) 4664 – 473318 entgegen.

Von dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
62a20fc8-be18-11e6-993e-ca28977abb01
Einblicke in die Unterwelt

Freitag, 9. Dezember: Es liegt 15 Meter unter der Erde, ist gerade einmal mannshoch und einen Arm breit. Ein unterirdisches Stollensystem in Ludwigsfelde (Teltow-Fläming) galt lange als verschüttet. Vor einiger Zeit ist es wieder entdeckt worden. Nun hat die MAZ exklusive Einblicke in die Unterwelt bekommen.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?