Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 8 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Polnische Fußballfans sorgen für Großeinsatz

Hennigsdorf Polnische Fußballfans sorgen für Großeinsatz

Polizei-Großeinsatz auf einer Autobahnraststätte bei Hennigsdorf: Polnische Fußballfans haben dort am Donnerstag auf dem Weg nach Schweden einen Stopp eingelegt und für mächtig Ärger gesorgt. Am Ende rückten 15 Streifenwagen an - für vier Männer hat der Fußballausflug Folgen.

Voriger Artikel
Handydieb flüchtet per Velo
Nächster Artikel
Boot kracht in Steganlage
Quelle: dpa

Hennigsdorf. 49 Fußballfans haben in einer Autobahnraststätte bei Hennigsdorf (Oberhavel) einen Polizeieinsatz ausgelöst. Nach Angaben vom Donnerstag haben vier der Fans auf der Durchreise nach Schweden am Vorabend in der Raststätte unter anderem Getränke gestohlen. Die Angestellten verständigten die Polizei, die mit 15 Streifenwagenbesatzungen anrückte, um die aufgebrachte Fangruppe unter Kontrolle zu bekommen. Bis die vier Ladendiebe ermittelt waren, wurde dem Busfahrer die Weiterreise verboten. Gegen die Verdächtigen zwischen 26 und 32 Jahren wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Erst am frühen Donnerstag konnten die Fußballfans aus Breslau ihre Reise nach Schweden fortsetzen. Um ähnliche Szenarien zu vermeiden, bekam der Fanbus eine Polizeieskorte bis an die Landesgrenze. Dort übernahmen Mecklenburger Kollegen.

MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
98a7abb0-120e-11e7-a7bc-d64f50b695b9
Spannender Boxabend in der MBS-Arena

Profiboxer Tyron Zeuge verteidigt seinen WBA-Titel in Potsdam trotz Abbruch in der fünften Runde wegen eines Cuts am rechten Auge. Doch der Boxabend hatte noch mehr Spektakel zu bieten.

Sollte der Flughafen Tegel auch nach Eröffnung des BER offen bleiben?