Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Polnischer Lkw in Plessow gestohlen

Polizeibericht vom 4. Juli für Potsdam-Mittelmark Polnischer Lkw in Plessow gestohlen

Eigentlich wollte der Lkw-Fahrer am Montag wie gewohnt seinen Dienst antreten, aber sein Fahrzeug war nicht mehr da: In Plessow haben Unbekannte am Wochenende einen polnischen Sattelzug samt Auflieger und Ladung von einem Parkplatz gestohlen. Der Lkw hatte Waschmittel deutscher Hersteller geladen. Der Schaden beläuft sich auf etwa 120 000 Euro.

Voriger Artikel
Straßenbahn wird zum Rammbock
Nächster Artikel
Auto prallt auf A13 in die Leitplanke


Quelle: dpa

Werder. Unbekannte haben am Wochenende von einem Autohof an der B1 in Plessow einen polnischen Sattelzug samt Auflieger gestohlen. Das meldete ein Lkw-Fahrer der Potsdamer Polizei. Während der Ermittlungen wurde bekannt, dass die rot-weiße Zugmaschine mit dem roten Auflieger am Samstag von einem anderen Fahrer der Spedition vor Ort abgestellt wurde. Als dessen Kollege den Lkw am Montag übernehmen wollte, fand er nur noch den leeren Parkplatz vor. Auf der Ladefläche des Aufliegers befanden sich mehrere Paletten mit Waschmitteln deutscher Hersteller. Der Schaden wurde auf etwa 120 000 Euro beziffert. Das polnische Kennzeichen der Zugmaschine lautet CT 0453 N, das des Aufliegers CT 3759 W. Hinweise zu den Tätern oder zum Tatablauf lagen zunächst nicht vor. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an. Nach beiden Fahrzeugen wird international gefahndet.

Baucontainer in Bergholz-Rehbrücke angezündet

In Bergholz-Rehbrücke ist am Samstagabend kurz vor Mitternacht ein Container in Brand gesteckt worden. Der 2,5 Kubikmeter große Bauschuttcontainer stand in der Arthur-Scheunert-Allee. Menschen oder Gebäude waren nicht in Gefahr. Einsatzkräfte der Feuerwehr löschten den Brand. Zur Schadenshöhe lagen noch keine Erkenntnisse vor. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Mehrere Verletzte bei Frontalzusammenstoß in Ferch

In Ferch ist ein 69-jähriger Mercedes-Fahrer am Samstagnachmittag auf Höhe des Zeltplatzes Flottstelle mit einem entgegenkommenden Citroën zusammengestoßen. Der 69-jährige Potsdamer fuhr auf der K 6909 in Richtung Caputh, als er aus noch nicht geklärter Ursache plötzlich nach links von der Fahrbahn abkam und mit dem Citroën zusammenstieß. Der Mercedes-Fahrer stand unter Schock, seine 86-jährige Beifahrerin wurde mit Schmerzen in der Brust ins Krankenhaus gebracht. Der 38-jährige Citroën-Fahrer, dessen 41-jährige Beifahrerin sowie drei Kinder im Alter von vier, neun und 16 Jahren wurden leicht verletzt und ebenfalls zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden wird mit auf rund 8000 Euro geschätzt.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
3fbb03da-b232-11e6-a3c2-f8d8aa9dceb0
Die sechs Angeklagten im Prozess gegen Nauener Neonazi-Gruppe

Seit dem 24. November 2016 müssen sich vor dem Potsdamer Landgericht sechs Männer verantworten, denen vorgeworfen wird, Teil einer kriminellen Vereinigung gewesen zu sein und mehrere ausländerfeindliche Straftaten begangen zu haben. Drei der Männer sitzen in Untersuchungshaft. Als Kopf der Gruppe gilt NPD-Politiker Maik Schneider.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?