Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Polo kollidiert mit Mercedes

Dahme-Spreewald: Polizeibericht vom 27. Mai Polo kollidiert mit Mercedes

+++ Teupitz: Unfall auf der Landstraße +++ Schönefeld: Kollision beim Spurwechsel +++ Wildau: Im Parkhaus gegen Betonpfeiler geprallt +++ Schönefeld: Seitlicher Zusammenstoß +++ Luckau: Rechte Schmierereien +++ Wildau: 17-Jähriger Fahrraddieb geschnappt +++ Königs Wusterhausen: Einbruch in Geschäftsräume +++

Voriger Artikel
Einbruch während der Behandlung
Nächster Artikel
Feuerwehr verhindert Doppel-Selbstmord



Quelle: dpa

Teupitz: Unfall auf Landstraße .  

Auf der L74 zwischen der Anschlussstelle zur A13 und dem Ortseingang Teupitz kam es am Dienstag gegen 13 Uhr zu einem Unfall. Nachdem er die Vorfahrt missachtet hatte, kollidierte ein Polo-Fahrer mit seinem Wagen mit einem Mercedes. Verletzt wurde niemand, der Mercedes musste jedoch abgeschleppt werden. Ersten Schätzungen zufolge belaufen sich die Schäden auf rund 6000 Euro.

+++


Schönefeld: Kollision beim Spurwechsel

Zwischen den Ausfahrten Schönefeld-Süd und Flughafen auf der A113 kollidierten am Dienstag gegen 15.15 Uhr zwei Fahrzeuge miteinander. Zu dem Unfall kam es, als eine Renault-Fahrerin von der mittleren auf die linke Fahrspur wechseln wollte. Dabei übersah sie einen Mercedes-Transporter, der bereits auf der linken Spur unterwegs war. In der Folge kam es zur Kollision. Die Insassen der Fahrzeuge blieben unverletzt, der Schaden beläuft sich auf 5000 Euro.

+++

Wildau: Im Parkhaus gegen Betonpfeiler geprallt

Im Parkhaus am Fliederweg in Wildau prallte am Dienstagabend gegen 21.30 Uhr eine Frau mit ihrem Skoda so heftig gegen einen Betonpfeiler, dass das Auto anschließend abgeschleppt werden musste. Der Schaden wird mit 7000 Euro angegeben.

+++

Schönefeld: Seitlicher Zusammenstoß

Zwischen der Anschlussstelle Schönefeld Nord und der Berliner Landesgrenze rammte ein Sattelzug am Mittwoch gegen 9.45 Uhr einen Golf. Der Tank des mit Säure beladenen Lkw blieb unbeschädigt und auch verletzt wurde niemand. Der Schaden beläuft sich auf 5000 Euro.

+++

Luckau: Rechte Schmierereien

Am Dienstagnachmittag wurden der Polizei rechte Schmierereien gemeldet, die in der Nähe des Moorbadgartens in Luckau auf Bänken und einer Wassertonne angebracht worden waren. Mit grüner Farbe hatten Unbekannte Hakenkreuze und weitere rechte Propaganda in der Größe von bis zu 30 mal 30 Zentimeter aufgebracht. Die Kriminalpolizei ermittelt.

+++

Wildau: 17-Jähriger Fahrraddieb geschnappt

Aufmerksame Anwohner der Karl-Marx-Straße in Wildau riefen am Dienstagabend die Polizei zum Bahnhof, da sie Fahrraddiebe beobachtet hatten. Einer der mutmaßlichen Täter war bis zum Eintreffen der Beamten festgehalten worden. Gegen den bereits polizeibekannten 17-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

+++


Königs Wusterhausen: Einbruch in Geschäftsräume

Unbekannte brachen in der Nacht zu Mittwoch in Geschäftsräume in der Königs Wusterhausener Brückenstraße ein. Indem sie ein Fenster aufhebelten, verschafften sie sich Zutritt zu dem Gebäude. Die Täter stahlen eine Wechselgeldkasse mit einer geringen Bargeldmenge und einen Equipment-Koffer. Informationen zur Schadenshöhe gibt es bisher nicht. Kriminaltechniker haben in den Räumen Spuren gesichert.

+++

Schönefeld: Zusammenstoß an der Flughafenausfahrt

Am Dienstagnachmittag kam es an der Flughafenausfahrt zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Ford und einem VW Caravelle. Verletzt wurde niemand. Schaden: 7000 Euro.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
62a20fc8-be18-11e6-993e-ca28977abb01
Einblicke in die Unterwelt

Freitag, 9. Dezember: Es liegt 15 Meter unter der Erde, ist gerade einmal mannshoch und einen Arm breit. Ein unterirdisches Stollensystem in Ludwigsfelde (Teltow-Fläming) galt lange als verschüttet. Vor einiger Zeit ist es wieder entdeckt worden. Nun hat die MAZ exklusive Einblicke in die Unterwelt bekommen.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?