Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Porsche-Fahrer will Mama imponieren

Neuruppin Porsche-Fahrer will Mama imponieren

Er wollte seiner Mama einfach mal zeigen, wie schnell sein Porsche fahren kann. Als der 39-Jährige seinen Flitzer auf der A 24 bei erlaubten 130 Kilometern pro Stunde auf 211 beschleunigte, nahm ihn die Videowagen-Besatzung ins Visier. Nun muss der Mann laufen.

Voriger Artikel
Arbeiter in Milchviehanlage schwer verletzt
Nächster Artikel
Zwei Schwerverletzte bei Ausweich-Unfall

Ein Porsche.

Quelle: Porsche (Genrefoto)

Neuruppin. Mit Tempo 211 in der 130-Zone ist ein Porsche-Fahrer jetzt auf der A 24 bei Neuruppin von der Besatzung des Videowagens erwischt worden. Die Beamten hatten den Mann zwischen Fehrbellin und Neuruppin Süd ins Visier genommen, als er seinen 911er Flitzer beschleunigte.

Drei Monate Fahrverbot, Bußgeld und zwei Punkte

Als die Polizisten den 39-Jährigen stoppten, gab er zu Protokoll, er habe seiner Mama, die auf dem Beifahrersitz saß, zeigen wollen, wie schnell der Porsche fahren kann. Dem Mann drohen nun ein dreimonatiges Fahrverbot, etwa 650 Euro Bußgeld und zwei Punkte in Flensburg.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
DSC_0384_56501.jpg
Augenblicke 2016: Leserfotos (4)

Augenblicke 2016: Beim großen Leserfotowettbewerb der Märkischen Allgemeinen Zeitung werden die schönsten Aufnahmen der Brandenburger oder mit Motiven aus  Brandenburg des Jahres 2016 gesucht. Hier Teil 4 der Einsendungen.

Ein neues Geheimdienst-Gesetz steht an: Sollte der BND mehr Befugnisse erhalten?